Fußball U23 kommt nicht in die Spur

Kehrt Routinier Sergej Triller ins U23-Team des FVLB zurück?Foto: Grant Hubbs Foto: Die Oberbadische

Zwei Siege, sechs Punkte, Tabellenplatz 15: Es geht einfach nicht vorwärts bei der U23 des FV Lörrach-Brombach. Und das obwohl die Leistungen zu meist alles andere als schlecht sind.

Von Fabian Schreiner

Lörrach. Doch im Torabschluss hapert es nach wie vor gewaltig. Auch in der Defensive agiert der FVLB zu fehleranfällig.

Kehrt nun wieder Routinier Sergej Triller zurück? Beim 4:2 gegen den FC Schönau - dem bisher letzten Sieg – stand Triller 90 Minuten auf dem Feld. Der mittlerweile 33-Jährige trainiert regelmäßig ein, zwei Mal mit, doch da der Fokus auf der Entwicklung der Jungen liegt, kam es nur zu diesem einen Einsatz. „Vielleicht müssen wir in dieser Situation aber wieder auf ihn zurückgreifen. Er bringt die Erfahrung mit, die den meisten eben noch fehlt“, weiß Coach Angelo Cascio.

Das Durchschnittsalter der ersten Elf bei der 1:5-Pleite gegen den VfB Waldshut lag am vergangenen Wochenende bei 19,67 Jahren. Fußballerisch zählt der FVLB sicherlich zu den besseren Mannschaften der Liga, doch das alleine bringt keine Punkte. Zu oft fehlt vor dem gegnerischen Tor die Kaltschnäuzigkeit beim Abschluss. Hochkarätige Chancen werden liegen gelassen. „Zudem fehlt derzeit auch ein wenig das Glück bei den vielen Aluminiumtreffern.“

Mit 26 Gegentreffern hat die Cascio-Elf die schwächste Defensive der Liga. „Wir kassieren im Durchschnitt fast vier Gegentore pro Spiel. Das geht natürlich nicht. So kann man ja keine Spiele gewinnen.“

Für den Cheftrainer ist das alles eine Sache der Einstellung und der Konzentration. „Die Jungs können es ja, nur sie machen immer wieder die gleichen Fehler, werden ungeduldig und wollen mit dem Kopf durch die Wand. Das geht nicht.“

Die Oberliga-Reserve gastiert am morgigen Samstag ab 16 Uhr beim FC Wallbach, der nur drei Punkte mehr auf dem Konto hat. Mit einem Sieg könnte der Sprung an das rettende Ufer gelingen. Ob das funktioniert, liegt einmal mehr ganz alleine an Lörrach-Brombach.

Im Tor steht am Samstag Marius Fuchs. Er wird dann zu seinem dritten Saisoneinsatz kommen. Fuchs steht dem FVLB nun doch weiter zur Verfügung, da sein Studium erst einmal online fortgesetzt wird. Anders sieht es dagegen bei Stürmer Mykola Sheremet aus. Er fehlt Cascio, da sein Studium in Präsenz beginnt. Auch Michael Kuttler muss morgen wohl passen. Er ist verletzt.

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Regeln

Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder an. Werden Sie Ihre Aktivitäten jetzt wieder verstärkt einschränken und persönliche Kontakte vermeiden?

Ergebnis anzeigen
loading