Fußball Viele Urlauber auf beiden Seiten

Uli Nodler
Jubelt der FC Zell auch in Laufenburg? Foto: Grant Hubbs

Der Tabellenführer gibt sich am morgigen Samstag im Laufenburger Waldstadion die Ehre. Es ist für viele zweifelsohne Aufsteiger FC Zell, der nach dem fulminanten 7:1-Heimsieg gegen den Verbandsliga-Absteiger SV Endingen nun ab 15.30 Uhr die Nullachter herausfordert.

Von Uli Nodler

Laufenburg. „Das ist ein komplett anderes Spiel. Wenn die Laufenburger komplett sind, dann spielen sie vorne mit“, hält Zells Trainer Lars Müller die Kirche im Dorf. In der Tat dürfte Endingen letztlich für Zell nicht der Gradmesser sein, um sich jetzt höhere Ziele als den angestrebten Ligaverbleib zu setzen. Dennoch hat dieser Kantersieg für eine Menge Selbstvertrauen beim Neuling gesorgt. Das will er nun auch gegen den SV Laufenburg in die Waagschale werfen.

Weiterhin ist der FC Zell weit von einer Bestbesetzung im Derby entfernt: „Es kommen zwar einige Spieler aus dem Urlaub zurück, andere, die gegen Endingen gespielt haben, sind dafür weg. Dennoch werden wir eine Mannschaft haben, die Laufenburg Paroli bieten kann“, informiert Müller.

Respekt hat Zells Coach vor der Laufenburger Offensive, und da vor allem um die beiden Torjäger Bujar Halili und Sandro Knab. Doch die beiden sind morgen gar nicht dabei. Knab und Halili sind im Urlaub wie auch Eduard Nowak, Mika Schmidt, David Haffner, Tim Oeschger und Simon Hilpert. Alexander Schneider, Ionatan Rares-Baldean, Danis Omeragic, Nils Vogt (alle verletzt), Klaudio Lipovsky (Trainingsrückstand) und Elias Willmann (Gelb-Rot-Sperre) fehlen ebenfalls.

Dann könnte es für den FC Zell schon etwas werden mit einem Punktgewinn oder mehr.

Einmal mehr geht der SV 08 personell am Stock. Doch Vorsicht ist für Zell geboten. Die Nullachter haben trotz einer prekären personellen Situation schon Erstaunliches geleistet.

Das ist auch Torhüter Fahti Er, Felix Zölle, Yannis De Cassan, Moritz Hackenberger, Paul Mendy, Luca Schmidt, Luca Malzacher, Paul Denz, Jonas Gläsemann, Christoph Mathis, Benedikt Illmann, Lorand Lekaj (fraglich) auch im ersten Hochrhein-Derby in der Landesliga zuzutrauen. Ergänzt wird der Kader aus Spielern der zweiten Mannschaft des SV08.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Sorgen von Mietern in der Energiekrise

Es wird kälter und es wird wieder mehr geheizt. Sei es aus ökologischen, ökonomischen oder geopolitischen Gründen: Sind Sie bereit, die Heizung in diesem Winter ein wenig runterzudrehen, um Gas zu sparen?

Ergebnis anzeigen
loading