Waggon brannte lichterloh Brand in Fan-Sonderzug: Ermittler vermuten defekte Technik

Berlin - Ermittler halten derzeit einen technischen Defekt als Brandursache in dem mit Hunderten Fußballfans besetzten Sonderzug in Berlin für wahrscheinlich. Ein Sprecher der Bundespolizei betonte am Montag, man gehe derzeit von dieser Ursache aus, es werde aber weiter in alle Richtungen ermittelt.

In einer Mitteilung der Generalstaatsanwaltschaft Berlin und der Berliner Bundespolizei hatte es zuvor geheißen: "Nach ersten Erkenntnissen könnte ein technischer Defekt den Brand verursacht haben." Nach dem Brand am Samstagabend hatte es auch Spekulationen über Pyrotechnik als Ursache der Flammen gegeben.

Das Feuer war in dem Zug mit insgesamt 700 Fans des SC Freiburg an Bord ausgebrochen, der dann beim Berliner S-Bahnhof Bellevue zum Stehen kam. Ein Waggon brannte lichterloh. 150 Feuerwehrkräfte waren im Einsatz. Vier Reisende wurden der Mitteilung zufolge leicht verletzt. Sie hätten aufgrund der starken Rauchentwicklung über Beschwerden geklagt. Die Fans waren auf dem Rückweg von einer 0:2-Niederlage beim 1. FC Union Berlin gewesen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    1

Newsticker

blank

Umfrage

Ladestation - Elektroauto

Ein Förderprogramm der Bundesregierung soll mehr Elektroautos auf die Straße bringen. Würden Sie sich ein solches Fahrzeug kaufen?

Ergebnis anzeigen
loading