Grenzach-Wyhlen (alg). Als ideale Werbung für die Kleintierzucht sah der Kleintierzuchtverein Wyhlen am Wochenende seine Jungtierschau. Jedoch beschränkte man sich heuer bei der Zahl der Jungtiere auf einen Stamm von vier Tieren bei den Kaninchen, die von Preisrichter Michael Kimmig bewertet wurden.

Insgesamt stellten acht Züchter 50 Kaninchen in elf Rassen aus. Vereinsmeister wurde Toni Pertler mit seiner Zucht Hasenkaninchen lohfarbig schwarz, die mit 32,23 Punkten benotet wurde. Den zweiten Platz belegte Renate Beyer mit Rote Neuseeländer. Sie erhielt 32,21 Punkte. Nur ein Zehntel in der Bewertung dahinter kam Thomas Riesterer mit Mecklenburger Schecken schwarz-weiß.

Geflügel heuer          nicht bewertet

Ganz auf eine Bewertung wurde beim Geflügel verzichtet. In sieben Rassen präsentierten sie sich überwiegend erstmals in dafür aufgestellten Volieren, was vor allem für die kleineren Besucher an den beiden Ausstellungstagen einen besonderen Reiz hatte, da sich die Tiere dank größerer Bewegungsfreiheit als in Käfigen viel besser präsentieren konnten.

Trotz der eingeschränkten Schau zeigten sich die beiden Ausstellungsleiter, Toni Pertler für Kaninchen und Brigitte Bieri für Geflügel, mit der Jungtiernachzucht sehr zufrieden und erwarten gute Ergebnisse bei der in einigen Monaten anstehenden Herbstschau.