Grenzach-Wyhlen Allererste Sahne!

Die Oberbadische, 18.12.2015 22:50 Uhr

Von Heinz Vollmar

Wer hätte gedacht, dass in einer Schule so viele schöne Stimmen vorhanden sind? Und wer hätte gedacht, dass sich gleich zwei Schulen zu einer „ganz großen Stimme“ vereinen können?

Grenzach-Wyhlen. Geschafft haben dieses musikalische Experiment die „LMG-Singers“ des Lise-Meitner-Gymnasiums in Grenzach-Wyhlen und die „Mc Buttons“ der Realschule, zwei stimmgewaltige Schülerchöre, die mit ihren Musiklehrerinnen Julia Klein (LMG) und Sarah Kuntze (Realschule) am Donnerstagabend zu einem gemeinsamen Konzert in den Musikpavillon eingeladen hatten.

Was die nahezu 200 Zuhörer – meist Eltern und Verwandte der Schüler – dann geboten bekamen, war „allererste Sahne“, wie es ein Zuhörer nach dem Konzert formulierte und so die allgemeine Stimmungslage am besten beschrieb.

Mit Titeln wie „This little light of mine“ oder dem noch bekannteren Stück „Amazing Grace“ hatten die meist weiblichen Chormitglieder bereits zu Beginn des ersten gemeinsamen Konzerts beider Chöre die Herzen der Besucher erobert.

Lang anhaltender Beifall und das rhythmische Mitmachen vieler Gäste bezeugten darüber hinaus die Begeisterung, die sich von den singenden Schülern auf die Zuhörer übertrug und ein vorweihnachtliches Festival in Szene setzte, das es in sich hatte. Die beiden Chöre zeigten sich so in Bestform und auch die beiden Musiklehrerinnen, Sarah Kuntze und Julia Klein, wuchsen über sich hinaus und trieben ihre Chöre zu immer neuen musikalischen Höhepunkten an.

Instrumental begleitet wurden die Chöre bei einigen Stücken von Leon Schmidt am Schlagzeug und von Katharina Groote an der Gitarre. Sie verliehen dem gemeinsamen Schulkonzert, das unter dem Titel „Voices of Grenzach-Wyhlen“ firmierte, darüber hinaus eine eigene, ganz besondere Note.

Als am Ende eines wunderschönen – und hoffentlich nicht einmaligen – Auftritts beider Chöre nach lang anhaltenden Zugabe-Rufen dann noch einmal der Song „This little light of mine“ erklang, hielt es auch die beiden Schulleiter Manfred Stratz (LMG) und Christoph Bigler (Realschule) nicht mehr auf ihren Plätzen. Begeistert und erfreut zugleich zollten sie den Chören nicht nur ihren Respekt, sondern auch ihre Bewunderung. Lob und Anerkennung verbunden mit einem Präsent ernteten natürlich auch die beiden Lehrerinnen. Sie hatten es in sehr kurzer Zeit geschafft, ein Chorkonzert auf die Bühne zu bringen, das mit großem Respekt bewundert wurde.

Nach dem Konzert bewirtete die SMV der Realschule die vielen Konzertbesucher.