Grenzach-Wyhlen Details für den großen Wahltag festgelegt

Rolf Reißmann
Am 9. Juni wird gewählt. Foto: Tim Nagengast

Der Gemeindewahlausschuss bestätigt die Korrektheit der von den Parteien eingereichten Kandiatenvorschläge für die Gemeinderatswahl am 9. Juni.

Die Frist für die Einreichung war am Donnerstag um 18 Uhr abgelaufen, eine halbe Stunde später tagte das Gremium.

Die erste Liste war bereits am 16. Februar von der SPD eingereicht worden, die letzte am 28. März von der AfD.

111 Kandidaten

Insgesamt benennen die Parteien 111 Kandidaten für den künftigen Gemeinderat. Wie Carsten Vögele, Schriftführer des Ausschusses, mitteilte, gab es keine Mängel bei den Vorschlägen die zur Zurückweisung geführt hätten. Lediglich kleine Korrekturen wurden vorgenommen, zum Beispiel bei Berufsbezeichnungen. Bei den Bezeichnungen der Parteien erfolgte die Präzisierung Freie Wähler Grenzach-Wyhlen, abgekürzt FW GW, um eine klare Trennung zur gleichnamigen bundesweit agierenden Partei zu verdeutlichen.

Die Reihenfolge der Parteien auf dem Stimmzettel ergebe sich aus den bei der vorangegangen Kommunalwahl erreichten Stimmenzahlen. Danach ergibt sich für die anstehende Wahl folgende Reihenfolge: Grüne, CDU, Freie Wähler, SPD, FDP und AfD. Der Wahlausschuss bestätigte einstimmig den so vorgelegten Entwurf der Wahlzettel.

Europawahl hat Vorrang

Zweites Thema war der Zeitplan für die Auszählungen am Wahlabend. Nach Vorgabe des Bundes müssen zuerst die Stimmen für die Europawahl ausgezählt werden. Das erfolgt in den Wahllokalen und muss am gleichen Abend abgeschlossen sein.

Gleichzeitig werden die Wahlurnen mit den Stimmzetteln der Kreistags- und Gemeinderatswahl in die Hochrheinhalle transportiert.

Dort beginnt die Auszählung der Kreistagswahl; sie wird aber am Sonntagabend um 22 Uhr unterbrochenen. Diese Unterbrechung sei eine Lehre aus den Erfahrungen früherer Wahlen, erläuterte Vögele: Die Wahlhelfer seien dann so stark beansprucht, dass sie eine Pause benötigen. Dies diene auch der Korrektheit der Arbeit. Die Halle werde über Nacht verschlossen, versiegelt und bewacht. Sollte die Auszählung der Kreistagswahl am Sonntag nicht beendet werden können, wird sie am Montag ab 8.30 Uhr fortgesetzt. Er im Anschluss daran startet die Auszählung der Gemeinderatswahl.

Die Verlagerung der Auszählung in die Hochrheinhalle ist erforderlich, weil in den beiden Wyhlener Rathäusern wegen der derzeitigen Sanierung nicht ausreichend Platz zur Verfügung steht, erläuterte Vögele.

  • Bewertung
    4

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading