Grenzach-Wyhlen Die „Schatzinsel“ geht nicht unter

Der AWO-Kreisverband gab am Mittwoch grünes Licht zum Weiterbetrieb der Schatzinsel im Gewerbegebiet Fallberg in Wyhlen. Die Leiterin des Sozialkaufhauses, Stephanie Gimbel freut sich über die gute Nachricht. Foto: Manfred Herbertz

Grenzach-Wyhlen - Aufatmen bei allen Beteiligten und vor allem bei den Mitarbeitern: Der Betrieb des AWO-Sozialkaufhauses „Schatzinsel“ in Wyhlener Gewerbegebiet „Im Fallberg“ ist vorerst gesichert.

Der Kreisvorstand der AWO hat in seiner jüngsten Sitzung am Mittwochabend beschlossen, dass der Betrieb des Grenzach-Wyhlener Sozialkaufhauses weitergeführt wird. Man habe sich die Entscheidung nicht einfach gemacht, sagte die Kreisgeschäftsführerin Ina Pietschmann gestern auf Nachfrage unserer Zeitung, schlussendlich aber beschlossen, den Betrieb der „Schatzinsel“ weiterzuführen.

„Die Schatzinsel ist inzwischen in der Gemeinde angekommen“, freut sich Ina Pietschmann. Die Umsatzzahlen sind gestiegen und die Zahl der Kunden nimmt auch stetig zu. Dieser kontinuierliche Zuwachs habe aber noch immer Luft nach oben, sagte die Geschäftsführerin, so habe man grünes Licht für den weiteren Bestand der Einrichtung gegeben. Jetzt gelte es, das Potenzial dieser Einrichtung weiter auszubauen. Mit erweiterten Öffnungszeiten wurde bereits der erste Schritt getan. Das Sortiment des Sozialkaufhauses kann sich sehen lassen. Möbel, Geschirr, Spielzeug, Kleidung und Bücher finden die Kunden in eine beeindruckenden Auswahl und wie Stephanie Gimbel, die das Kaufhaus leitet, sagte, werden tolle Sachen abgegeben. In den Sozialkaufhäusern der AWO, es gibt weitere in Rheinfelden und in Schopfheim, können gut erhalten Sachen abgegeben werden, die dann z einem sehr moderaten Preis an Kunden weiterverkauft werden. Dabei macht die AWO keinerlei Einschränkungen im Bezug auf den Kundenkreis. Hier ist jeder willkommen.

Citybus anbinden

Man wolle künftig erreichen, dass der Citybus, der an der Ecke der Straßen im Fallberg und der Gewerbestraße nur wenige hundert Meter entfernt seine Haltestelle hat, die Schleife durch den Fallberg nimmt und so an der Schatzinsel eine weitere Haltestelle eingerichtet werden könnte, sagte Ina Pietschmann. Diesbezüglich werde man mit der Gemeindeverwaltung und dem Bürgermeister den Kontakt suchen und erörtern, ob diese Wunsch realisierbar sei. Das würde für etliche Kunden, die auf den ÖPNV angewiesen seien, eine große Erleichterung darstellen, meint die Kreisgeschäftsführerin. Ein weiteres Problem hat Ina Pietschmann ausgemacht: „Noch immer finden etliche Kunden aufgrund der etwas bescheidenen Beschilderung zur Schatzinsel nicht immer den Weg zu uns“. Auch hier wolle man mit der Gemeinde besprechen, ob man nicht durch größere und anders platzierte Wegweiser die Kunden besser zum dem Kaufhaus geführt werden können.

  • Infos findet man zur Schatzinsel im Internet unter www.awo-lörrach.de, Tel. 017673247177.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    1

Newsticker

blank

Umfrage

Sommerurlaub

Die Sommerferien werfen ihren Schatten voraus. Werden Sie dieses Jahr den Urlaub in Deutschland verbringen oder ins Ausland reisen?

Ergebnis anzeigen
loading