Grenzach-Wyhlen - Wenn nur alle Ideen in der Gemeinde so schnell umgesetzt wären: Im September bekamen Simone Kaiser und Constanze Meier durch den katholischen Pfarrgemeinderat grünes Licht, ihre seit längerem im Raum stehende Idee eines kleinen, besinnlichen Markts um die Wyhlener St. Georgskirche umsetzen zu dürfen. Ergänzt durch Andrea Fluck, unterstützt durch zahlreiche Ehrenamtliche und lokale Firmen sowie den Werkhof fand am letzten November-Samstag der erste „Adventszauber“ statt (wir berichteten).

Dieser Tage nun konnten die drei Damen zusammen mit Glühweinstandbetreiber Dieter Eisenhauer einen Spendenscheck über 1367 Euro Euro an Sozialamtsleiter Josef Gyuricza übergeben.

Trotz mehrfachem Nachkaufen war der Getränkeklassiker für kalte Freiluftveranstaltungen bereits eine Stunde vor Veranstaltungsende ausverkauft. „Wir konnten ihn gar nicht so schnell warm bekommen, wie der Bedarf da war“, erzählte Eisenhauer beim Pressegespräch anlässlich der Scheckübergabe. Beim Spendenbetrag handelt es sich um den Reinerlös sowie eine Spende der Waggis-Clique.

Wichtig war dem Organisationsteam eine soziale Verwendung im Ort, weshalb man sich an Josef Gyuricza wandte. In seiner ehrenamtlichen Funktion als Vorsitzender des Fördervereins Kinder, Jugend und Kultur dankte er für die tolle Idee und die Durchführung. Das Geld kommt dem Spendenkonto „Bürger helfen Bürgern“ zu Gute, das der Förderverein treuhänderisch verwaltet. So wird beispielsweise der Einkaufsbus, der den Rheinfelder Tafelladen anfährt, damit gefördert. Zu Weihnachten gibt es für besonders bedürftige Familien eine anonyme Päckchenaktion, die weitere Vereine im Ort ebenfalls unterstützen. „Ich finde es schön, dass man sich im Ort gegenseitig hilft“, sagte Gyuricza dankbar.

  • Spendenkonto: Förderverein Kinder, Jugend und Kultur, Bürger helfen Bürgern, IBAN: DE 2568 3500 4800 0108 2346, Sparkasse Lörrach-Rheinfelden.