Grenzach-Wyhlen Eine Chance für die Gemeinde

Bürgermeister Tobias Benz dankte stellvertretend FamZe-Geschäftsführerin Birgitt Kiefer (links) und Treffleiterin Agnes Deiß für ihr Engagement in der Gemeinde. Foto: Rolf Rombach

Grenzach-Wyhlen - Mit zahlreichen Unterstützern eröffnete das Familienzentrum Rheinfelden (FamZe) am Freitag offiziell den neuen Treff „Alte Apotheke“ im Herzen Grenzachs. Dabei hatte der Handwerker- und Gewerbeverein (HGV) ein besonderes Geschenk für die Verantwortlichen im Gepäck.

Die beiden Vorsitzenden des HGV, Joachim Schlageter und Michael Schwab, überraschten FamZe-Geschäftsführerin Birgitt Kiefer, Standortleiterin Agnes Deiß und Vorstandsvertreterin Wibke Rombach mit einem Scheck in Höhe von 3000 Euro. Zuvor gab es bereits eine größere Zahl an Dienstleistungs- und Materialspenden von HGV-Mitgliedern für den Treff an der Ecke Haupt-/ Markgrafenstraße.

Leerstand beendet

Bürgermeister Tobias Benz dankte dem Gebäudeeigentümer und Wirtschaftsförderin Silke D’Aubert für die Lösungsfindung. Der längere Leerstand sei ein Problem gewesen, das nun mit einer Chance beseitigt sei. Benz rief in Erinnerung, wie sich das „zarte Pflänzchen“ Familientreff in Wyhlen in den vergangenen sechs Jahren prächtig entwickelt habe. „Es ist ein wichtiger Baustein für uns als Zuzugsgemeinde, solch eine Anlaufstelle zu haben, die alle Altersklassen anspricht.“

Familie Benz konnte sich bereits in der Eröffnungswoche ein Bild machen und war voll des Lobes, wie der Bürgermeister und Vater dreier Kinder berichtete. Seinen Dank sprach Tobias Benz den Vertretern des Gemeinderats aus, welcher die jährlichen Mittel auf 70 000 Euro ohne zu zögern aufstockte.

Als Vertreter von Mitmieter Energiedienst freute sich ED-Netze-Geschäftsführer Boris Philippeit über die neuen gemeinsamen Räume. Durch die große Bandbreite an Angeboten in den Bereichen Strom, Wasser und Wärme, welche allesamt in Grenzach-Wyhlen hergestellt und vertrieben werden, sei man in einer Leuchtturmgemeinde für ED. Die Servicestelle in der Alten Apotheke soll daher eine niederschwellige Kontaktmöglichkeit für die Kunden werden.

Vielfacher Dank

Wibke Rombach sprach im Namen des Vorstands ihren Dank an die zahlreichen Unterstützter aus. Seitens der Gemeinde waren Sozialamtsleiterin Marlen Geheeb und Wirtschaftsförderin Silke D’Aubert stets verfügbar. Tilo Levante, auf dessen Hof die coronaverordnungskonforme Einweihung stattfand, spendierte die Büroausrüstung für die Administration, die künftig einen separaten Raum im Treff haben wird. Die Schreierei Stöcklin und Schwab unterstützte beim Einbau der Einrichtung. Dazu gab es finanzielle Unterstützung der benachbarten Volksbank, des dm-Markts und der Allianzversicherung.

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Joe Biden

In unserer neuen Onlineumfrage wollen wir von Ihnen wissen, wer bei den US-Präsidentschaftswahlen nächsten Dienstag das Rennen machen wird. Trump oder Biden?

Ergebnis anzeigen
loading