Grenzach-Wyhlen Francesc Simó wird Produktionsleiter

Francesc Simó wird ab August Produktionsleiter bei BASF in Grenzach.Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Grenzach-Wyhlen. Francesc Simó (47) wird zum 1. August die Leitung der Produktion am BASF-Standort Grenzach übernehmen. Zugleich wird Simó technischer Geschäftsführer der BASF Grenzach GmbH. In einer Doppelspitze mit dem Leiter des Standorts, George Basrawi, wird er das Werk weiterentwickeln, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht.

Simó tauscht seinen Aufgabenbereich mit dem bisherigen Produktionsleiter, Wolfgang Wiesenhöfer, der zur BASF nach Düsseldorf wechseln und dort die Leitung der Standortentwicklungsgruppe übernehmen wird.

In den rund fünf Jahren seiner Tätigkeit in Grenzach habe Wiesenhöfer maßgeblich zur Stärkung des Standortes beigetragen, schreibt das Unternehmen. So seien in dieser Zeit wichtige Investitionen realisiert worden, und die Herstellungsprozesse konnten durch viele Optimierungsmaßnahmen verbessert werden. Die BASF in Grenzach sei damit als globales Kompetenzzentrum für UV-Filter ausgebaut worden.

Francesc Simó hat während seiner mehr als 20-jährigen Tätigkeit für BASF internationale Erfahrungen in den Bereichen Produktion, Technologie, Controlling und Projektmanagement gesammelt. Nach dem Studium der Chemie trat er 1998 in die BASF ein. Zunächst arbeitete er als Betriebsleiter in verschiedenen Produktionsanlagen am spanischen Standort Tarragona. Danach war er für das Performance Management der europäischen Pflanzenschutzmittelproduktion in Limburgerhof verantwortlich.

Simó leitete das Abfüll- und Verpackungszentrum für Pflanzenschutzmittel in Ludwigshafen sowie ein maßgebliches Investitionsprojekt des Unternehmensbereichs Agricultural Solutions in Beaumont (USA). Vor drei Jahren kehrte Simó nach Deutschland zurück und baute die Standortentwicklungsgruppe am Standort Düsseldorf mit auf, an dem vor allem Inhaltsstoffe für die Kosmetikindustrie hergestellt werden.

Neben seiner beruflichen Laufbahn absolvierte Francesc Simó ein Master-Studium in Internationaler Betriebswirtschaft und schloss ein Master-Studium in Astrophysik und Astronomie ab. Er ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Impfung

Forscher hoffen darauf, dass in Deutschland schon Ende des Jahres ein Impfstoff zur Verfügung stehen wird. Würden Sie sich impfen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading