Grenzach-Wyhlen Für Familien soll künftig noch mehr getan werden

Wurden für ihre langjährige Treue zu den Naturfreunden Grenzach-Wyhlen geehrt: (von links) Volker Jätzel, Jürgen Traeder, Monika Traeder, Walter Martin und Dirk Feltes Foto: Johannes Senske

Grenzach-Wyhlen (sk). Mit mehr als einem Jahr Verspätung konnten die Naturfreunde Grenzach jetzt endlich wieder eine Jahresversammlung abhalten, bei der die Entlastung des bisherigen Vorstands und Neuwahlen im Mittelpunkt standen. Agnes Deiß ist die neue Vorsitzende des Vereins, die den bisherigen, langjährigen Vorstandschef Jürgen Traeder abgelöst hat.

Auch der Posten des Vereinsheimwartes wurde neu vergeben: statt Dirk Feltes wird sich in Zukunft Stefanie Kovacic um das Vereinsheim ganz am westlichen Ende des Emilienparks kümmern – insgesamt also ein deutlicher Zuwachs an Frauenpower im Vorstand.

Familienangebot ausbauen

Agnes Deiß hat bisher schon in Kooperation mit dem Familienzentrum Rheinfelden viele Aktivitäten für Kinder und Familien angeboten. So etwa das Basteln von Nistkästen und Futterstationen für Wintervögel, einen Laternenumzug und einen Aufenthalt in der Ehwaldhütte. Natürlich immer nur eingeschränkt möglich wegen der Corona-Bestimmungen.

In Zukunft allerdings soll dieser Bereich schwerpunktartig ausgebaut werden. So ist auch ein Familiencafé geplant, welches im Sommerhalbjahr wöchentlich Angebote für Familien im Bereich Spielen, Basteln oder Experimentieren offerieren möchte. Und diese Aktivitäten werden dann im Garten des Vereinsheims stattfinden.

Am vergangenen Samstag wurde bereits eine solche Familienaktivität im Grenzacher Wald angeboten: Unter dem Motto „Unser Waldpfad - zum Entdecken, Hören, Anfassen und Mitmachen“ wurden gemeinsam die Pfosten für die QR-Codes für den Mitmach-Pfad installiert und den Teilnehmern gezeigt, was es an den einzelnen Stationen alles zu sehen und zu hören gibt.

Finanzen

Kassenwart Michael Ritter konnte erklären, dass es trotz Corona gelungen sei, ein kleines Plus in der Vereinskasse zu halten, und auch Michael Makoni als Verantwortlicher für die Ehwaldhütte erklärte, dass er zuversichtlich sei, was die Vermietung dieser Vereinshütte angehe – dies sei auch eine wichtige Einnahmequelle für den Verein.

Ehrungen

Schließlich konnten vier Mitglieder für ihre langjährige Treue dem Verein gegenüber geehrt werden: Volker Jätzel für 60 Jahre, Walter Martin für 50 Jahre und das Ehepaar Monika und Jürgen Traeder für jeweils 40 Jahre. Dirk Feltes, der die Ehrung für die Letztgenannten übernahm, betonte in seiner launigen Laudatio die Rolle von Monika Traeder, die ihren Mann immer wieder zu Höchstleistungen angespornt habe. Nur so sei es möglich gewesen, 20 Jahre lang den Job des Vorstandsvorsitzenden auszuüben. Daher schlug Dirk Feltes, der ebenfalls für lange Tätigkeit im Vorstand geehrt wurde, vor, Jürgen Traeder zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Dies wurde einstimmig angenommen.

Weitere Informationen: Kontakt können Interessierte per E-Mail an die Adresse naturfreunde-gw@gmx.de aufnehmen.

  • Bewertung
    1

Umfrage

reg_0210_Impfung_dpa_Christoph_Soeder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hal vorgeschlagen, die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ Ende November zu beenden. Was halten Sie davon? 

Ergebnis anzeigen
loading