Grenzach-Wyhlen Ganz anonym eine Freude bereiten

Heinz Vollmar
Stellten die Wunsch-Päckle-Aktion vor (von links): Marlen Geheeb, Agnes Deiß, Josef Gyuricza, Renate Sammet-Grether, Elisabeth Schneider und Alexandra Rainer. Foto: Heinz Vollmar

Die traditionelle Weihnachtspäckchen-Aktion der Gemeinde Grenzach-Wyhlen, die bisher vom Aktionsbündnis Bürger helfen Bürgern maßgeblich unterstützt wurde, wirft ihre Schatten voraus. Die Idee beziehungsweise der Kreis der Beschenkten soll deutlich ausgeweitet werden.

Von Heinz Vollmar

Grenzach-Wyhlen. Im Rahmen eines Pressegesprächs im Grenzacher Familienzentrum ist die „Wunsch-Päckle-Aktion 2022“ am Dienstag vorgestellt worden. Mit dabei waren Vertreter vom Bürgerverein, vom Aktionsbündnis „Bürger helfen Bürgern“ sowie der Sozialabteilung der Gemeindeverwaltung.

Laut Marlen Geheeb, Leiterin der Sozialabteilung, betraf die bisherige Weihnachtspäckchen-Aktion ausschließlich hilfsbedürftige Menschen sowie Menschen, die aufgrund einer prekären Lebenssituation in den Genuss eines Weihnachtspäckchens kommen sollten.

Jeder kann mitmachen

Jetzt soll die Aktion dergestalt geöffnet werden, dass grundsätzlich jeder mitmachen kann. Jeder kann Wünsche äußern und sich diese auch erfüllen lassen. Beschenkte und Schenker bleiben jedoch anonym, um den datenschutzrechtlichen Gegebenheiten Rechnung zu tragen.

Nicht mehr als 20 Euro

Unter dem Motto „Wünsch dir was! …..ganz einfach“, liegen dazu ab sofort in den Rathäusern in Wyhlen und Grenzach, in der Gemeindebücherei, im Spielzüglädele in Wyhlen, im Familientreff „Alte Post“ in Wyhlen und im Familientreff „Alte Apotheke“ Grenzach nummerierte Wunschkärtchen aus. Darauf können Wünsche formuliert und das jeweilige Geschlecht sowie das Alter können vermerkt werden. Nach dem Abtrennen einer Abholkarte können die Kärtchen dann bis zum 24. November in entsprechende Wunschboxen eingeworfen werden. Wichtig ist, dass der Wunsch einen Betrag in Höhe von 20 Euro nicht übersteigen sollte, wie Agnes Deiß vom FamZe betonte.

Wunschkärtchen

Nach dem Einsammeln der Wunschkärtchen werden diese dann im Familienzentrum ausgewertet, die Daten gesichert und den potenziellen Spendern die entsprechenden Wünsche anonymisiert mitgeteilt.

„Mitmacher“ gesucht

Wie die Akteure bekunden, haben sich bereits zahlreiche Spender und Institutionen gemeldet, die Päckchen packen wollen, um anderen Menschen eine weihnachtliche Freude zu bereiten. Weitere Teilnehmer und Interessierte können sich beim Familientreff „Alte Apotheke“ in Grenzach melden (Tel. 07624/2074998, E-Mail: alteapotheke@familienzentrum-rheinfelden.de). Bei Fragen rund um die Wunsch- Päckle-Aktion steht das Familienzentrum ebenfalls zur Verfügung.

Die Gemeinde Grenzach-Wyhlen wird übrigens alle Bürger, die Berechtigungsscheine für den Tafelladen haben, über die Päckle-Aktion informieren und zum Mitmachen aufrufen. Unter Vorlage der Abholkarte können die jeweiligen Wunsch-Päckchen in der Zeit vom 14. bis 16. Dezember im Familientreff „Alte Apotheke“ von 10 und 12 Uhr und von 16 bis 18 Uhr abgeholt werden.

Weitere Informationen: Unterstützt wird die Wunsch-Päckle-Aktion von der Gemeinde Grenzach-Wyhlen, vom Familienzentrum, vom Aktionsbündnis Bürger helfen Bürgern sowie vom Bürgerverein Grenzach-Wyhlen

  • Bewertung
    2

Umfrage

Weihnachtsstimmung

Die Preise steigen, alles wird teurer. Sparen Sie dieses Jahr an den Weihnachtsgeschenken?

Ergebnis anzeigen
loading