Grenzach-Wyhlen Gemeinderat Grenzach-Wyhlen applaudiert fleißigen Blutspendern

 Foto: Tim Nagengast

Grenzach-Wyhlen - Etliche Urkunden, Ehrennadeln und Flaschen „Grenzacher Hornfelsen“ wechselten am Donnerstagabend im Gemeinderat den Besitzer.

Bürgermeister Tobias Benz (links) und die beiden DRK-Vertreter Viola Greiner (rechts) und Stefan Wolff (Zweiter von links) sagten damit vielen treuen Blutspendern Dank für ihr uneigennütziges Tun. „Was Sie leisten, ist ein ganz wichtiger Dienst an der Gesellschaft“, wandte sich der Rathauschef an die Geehrten. Er rief dazu auf, am 26. April zum Blutspendetermin in die Hochrheinhalle zu kommen. Auch Wolff rührte kräftig die Werbetrommel: „Blutspenden ist auch immer ein kleines gesellschaftliches Erlebnis. Man trifft sich ab und zu am Freitag und sagt dann: Du, ich leg’ mich neben dich.“ Für zehnmaliges Blutspenden geehrt wurden: Susanne Fesenmaier, Maike Neumann, Olga Pfeifer, Corinna Salten, Isabel Schreiber und Heinz Vollmar. 25 Mal von ihrem Lebenssaft gegeben haben: Marc Albiez-Fazis, Christof Bayha, Rolf Rombach, Kerstin Tinkov, Birgit Wienen und Thomas Zimmermann.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Der Vorschlag, eine allgemeine Masern-Impfpflicht einzuführen, sorgt für hitzige Diskussionen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading