Grenzach-Wyhlen Jugend setzt Akzente

Zur Kommunalwahl 2019 trafen sich die Kandidaten mit Jungwählern zum Gespräch. Zur Landtagswahl findet die Veranstaltung nun digital statt (Archivfoto). Foto: Rolf Rombach

Grenzach-Wyhlen - Vergleichsweise wenig Besucher hatte die erste öffentliche Sitzung des Jugendparlaments (Jupa) in diesem Jahr am Mittwoch im Haus der Begegnung. Vorsitzende Charlotte Lindemann und ihre Mitstreiter konnten indes erste Etappensiege des Jugendgremiums verkünden.

Mit Kugelschreibern, Bleistiften und Baumwolltaschen soll demnächst Werbung für das Gremium gemacht werden. Jugendreferatsleiter Christoph Richter teilte mit, dass die Anschlüsse für den Bauwagen in Wyhlen inzwischen verlegt seien. Die Eröffnung des Jugendtreffs am bisherigen Sportplatz ist für das Frühjahr geplant.

Der Antrag des Jupas für eine Teilnahme am Bündnis „sichere Häfen“ werde derzeit von der Verwaltung wohlwollend bearbeitet, wie Hauptamtsleiter Stephan Schmidt mitteilte. Man prüfe, welche Auswirkungen auf die Gemeinde zukämen. Jugendreferent Florian Schneider ergänzte, dass unter anderem geklärt werde, ob die Mitgliedschaft eine Solidaritätsbekundung darstelle oder damit auch verbindliche Verpflichtungen einhergehen.

Ausbildungsverzeichnis

Elvis Bejtovic erläuterte nochmals seinen Vorschlag zur Unterstützung von Schulabgängern. Als Ergänzung zur Veranstaltung des Freundeskreises der Realschule wünschte er sich eine digitale Aufstellung von Studienplätzen und Ausbildungsstellen in der Doppelgemeinde oder der Region. Mit der Bereitstellung einer entsprechenden Plattform könnten Firmen dort selbst ihre Angebote einpflegen und den Verwaltungsaufwand verring– ern.

Florian Schneider teilte mit, dass Wirtschaftsförderin Silke D’Aubert eine Aufstellung anbieten könne, dass allerdings noch geklärt werden müsse, welche Inhalte diese haben sollte. Hauptamtsleiter Schmidt lobte die „tolle Initiative“, auch in Anbetracht der Corona-bedingten Einschränkungen. Zu klären sei dann noch, wer die Verantwortung für die Seite haben werde. Yorick Weihs ergänzte die Idee mit dem Vorschlag, bei regionalen Firmen eine Kooperation mit dem Kreisjugendring anzustreben, nach dem Bejtovic bereits die lokale IHK angeführt hatte.

Abschließend sprach Weihs stellvertretend für das Gremium ein Lob zum Vorschlag der Neugestaltung der „Neuen Mitte Wyhlen“ aus. „Der Plan geht in die richtige Richtung. Er trifft auf vollste Zufriedenheit.“

Landtagswahl

Zur Landtagswahl verwies Elvis Bejtovic auf das Angebot „Politik und Pizza“, das die AG Jugend mit dem Kreisjugendring erneut anbieten wird. Am 3. und 5. März wird es eine digitale Veranstaltung geben. Christoph Richter kündigte an, dass angemeldete Teilnehmer einen Pizzagutschein erhalten. Aus der Zuhörerschaft kam der Vorschlag, den Wahl-o-Mat der Landeszentrale für politische Bildung nutzen zu können, um sich Eindrücke von den Parteien verschaffen zu können.

Am 14. März 2021 ist Landtagswahl in BW. Mehr wissen. Klug wählen. Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    1

Umfrage

imago images 113498201

Hygienemaßnahmen und Impfen: So lautet der Weg aus der Corona-Pandemie. Würden Sie sich auch mit dem umstrittenen Vakzin von Astrazeneca impfen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading