Grenzach-Wyhlen. Das Rätselraten hat ein Ende: Am Samstag, 17. Oktober, spielt das „Orchester Linie 38“ im Rahmen der Reihe „Klassikanderswo“ ab 19 Uhr in der Fabrikhalle (ehemals Mönch) am Wyhlener Schacht auf.

Musikalisch verfolgt das Orchester das Thema „Bach burlesque“. Es erklingen Werke, welche in Zusammenhang mit dem Meisterkomponisten stehen. Im Mittelpunkt steht Bachs „Mer hahn en neue Oberkeet“, bekannt als „Bauernkantate“. Dies aus aktuellem Anlass, nämlich der Wahl des neuen Bürgermeisters. Den Anfang des Konzertes gestalten zwei Überraschungsgäste, heißt es in der Einladung.

In den vergangenen Jahren hat das „Klassikanderswo“-Team verschiedenste Orte (Energiedienst Wyhlen, Firma Holcim und Firma Roche) umfunktioniert und ihnen damit vorübergehend eine neue Bedeutung gegeben. In diesem Jahr jedoch wird das Konzert einem über Jahrhunderte bedeutsamen und geschäftigen Ort zu neuem Leben verhelfen. Es wird diesen für einen Abend „aus seinem Dornröschenschlaf reißen“, wie es Kurt Paulus vom „Zeitzeugen“-Projekt formuliert.

Der Schacht in Wyhlen war nicht nur der Ausgangspunkt der Industrialisierung der Gemeinde, sondern dort war auch die Anlegestelle für eine Fähre, welche die Schweizerhalle mit dem Schacht verband und schon im ausgehenden 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts den Pendlern und Ausflüglern den Weg über die Grenzen erleichterte und verkürzte.

Der Vorverkauf für das Konzert hat bereits begonnen. Der Vorverkaufspreis beträgt 21 Euro, Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Die Eintrittskarte gilt zudem als Fahrkarte für die Buslinie 38 ab Claraplatz sowie für die Shuttlebusse. Die Karten können bei den Filialen der Buchhandlung Merkel in Grenzach und Rheinfelden sowie beim Spielzeuglädeli in Wyhlen erworben werden. Ferner können Tickets online gebucht werden über die Homepage www.klassikanderswo.de.