Grenzach-Wyhlen Lise-Meitner-Gymnasium: 31 Prüflinge haben bestanden

Die Abiturienten des Lise-Meitner-Gymnasiums freuen sich über ihre Abschlusszeugnisse. Links neben ihnen steht Prüfungsleiter Bernd Crößmann, daneben Schulleiter Manfred Stratz vom LMG, rechts sein Stellvertreter Frank Opppermann. Foto: Rolf Reißmann Foto: Die Oberbadische

Grenzach-Wyhlen. Unter dem Vorsitz von Schulleiter Bernd Crößmann vom Klettgau-Gymnasium in Waldshut-Tiengen fanden am Montag am Lise-Meitner-Gymnasium die mündlichen Abiturprüfungen statt. Am Ende des Prüfungstages stand fest, dass 31 Schülerinnen und Schüler der Kursstufe 2 die Abiturprüfung bestanden haben.

Die diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten des Lise-Meitner-Gymnasiums sind:

Malina Amsler, Alexander Belke, Noah Brödlin, Marie Czech, Laura Donath, Michelle Eichin, Fabian Fellmann, Katharina Frey, Nadja Hirt, Andreas Hölscher, Muriel Huxol, Yannick Issler, Michelle Jung, Anja Kaltenbach, Bettina Köppl, Franziska Leonhardt, Annika Maisch, Patricia Marini, Selina Mau, Anne Metz, Laura Otte, Tara Rümmele, Joel Scherer, Philipp Selent, Kaan Sevinc, Marie Siegmund, Luca Simone, Jonas von Au, Theresa Wagner, Katharina Wetzel und Sophie Wintrich.

Das beste Ergebnis erzielte Katharina Frey mit einem Notendurchschnitt von 1,1. Diese herausragende Gesamtleistung wird mit einem Schulpreis gewürdigt. Ebenfalls einen Schulpreis für sehr gute Leistungen erhalten Laura Donath (1,4) und Marie Czech (1,5). Auch Michele Eichin erreichte eine Eins vor dem Komma und erhält für ihre erbrachten Leistungen ein Lob.

Der gesamte Jahrgang erzielte einen Durchschnitt von 2,5.

Für besondere Leistungen in einzelnen Fachgebieten erhalten mehrere Abiturientinnen und Abiturienten Preise und Auszeichnungen, die ihnen am Samstag, 21. Juni, von Schulleiter Manfred Stratz im Rahmen der Abiturfeier im Haus der Begegnung überreicht werden.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading