Grenzach-Wyhlen - Céline Tannenberger vom Judo-Club Grenzach-Wyhlen hat sich bei den Süddeutschen Meisterschaften in Pforzheim den dritten Platz erkämpft. Damit feiert sie ihren bisher größten Erfolg, wie der Verein mitteilt. Die beiden Trainer Jessica Günther und Achim Büche sind mächtig stolz auf ihren Schützling.

Sie waren gemeinsam mit Céline zu den Süddeutschen Einzelmeisterschaften der Altersklasse U15 gefahren, der höchsten Meisterschaft dieser Altersklasse. In der Schmuck- und Uhrenstadt musste sich Céline gegen die fünf besten Kämpferinnen aus Baden und Württemberg sowie gegen die sechs besten Kämpferinnen aus Bayern behaupten.

Kampf in der Klasse U15

Die Grenzach-Wyhlener Judoka ging in der Gewichtsklasse bis 48 Kilogramm an den Start. Céline konnte in Pforzheim an ihre guten Leistungen von den Badischen Meisterschaften anknüpfen und gewann, nach einem hart umkämpften Kampf, der erst im „Golden Score“ entschieden wurde, gegen Emilie Marschall vom DJK Ensdorf mit einem „Festhalter“. In der zweiten Runde traf Céline auf die Zweitplatzierte der Bayrischen Meisterschaften, Jana Waldmann, ebenfalls von DJK Ensdorf. Trotz harter Gegenwehr musste sich Tannenberger durch einen „Festhalter“, aus dem sie sich nicht mehr befreien konnte, geschlagen geben. Im Kampf um Platz drei traf sie wieder auf Marschall, die sie schon in der ersten Runde besiegt hatte. Wie zuvor gelang es Céline, ihre Gegnerin in einen Bodenkampf zu bringen, den sie mit einem „Festhalter“ für sich entscheiden konnte.

Als einzige der fünf gestarteten Kämpferinnen aus Baden hat die Grenzach-Wyhlenerin in ihrer Gewichtsklasse eine Medaille gewonnen.