Grenzach-Wyhlen Sie profitieren voneinander

Die Oberbadische, 24.07.2016 18:00 Uhr

Grenzach-Wyhlen (mh). Im und rund um das Schulzentrum wurde am Samstag gefeiert. Der Grund war nicht nur, dass sich die Schülerinnen und Schüler auf ihre Sommerferien freuen, sondern das Schulzentrum besteht seit 40 Jahren. Viele Gäste waren gekommen, um diesen runden Geburtstag zu feiern. Die „McButtons“, der Schulchor der Realschule sangen, Schulleiter Manfred Stratz vom Lise-Meitner-Gymnasium und Rektor Christoph Bigler von der Realschule begrüßten kurz und knackig die Gäste, verlasen gemeinsam ein Grußwort des Bürgermeisters, der sich zu dieser Zeit mit den Gemeinderat in Klausur befand und erst später am Nachmittag der Feier einen Besuch abstattetet. Unzählige Schülergenerationen wurden in diesen Jahren unterrichtet, erreichten die Mittlere Reife oder das Abitur.

Entschluss wird von Erfolg gekrönt

Der Entschluss, Realschule und Gymnasium an einem Standort zusammenzubringen war von Erfolg gekrönt. Beide Schularten profierten voneinander. Die räumliche Nähe bringt Synergien mit sich. Mit sich bringt dieses Erfolgsmodell aber auch Platzprobleme. Für vier Klassen werden im kommenden Schuljahr mobile Raumeinheiten im Schulhof aufgestellt und es ist geplant, das Gebäude um bis zu sieben neue Klassenzimmer aufzustocken.

Bürgermeister Tobias Benz versprach in seinem Grußwort, dass die dauerhafte Sicherung des Schulstandortes, mit der Möglichkeit alle weiterführenden Bildungsabschlüsse vor Ort zu erwerben, „für uns allerhöchste Priorität hat“. Dazu gehören der anstehende Ausbau des Schulzentrums und das Pilotprojekt mit vier Multimedia-Klassenräumen. Dann wurde ausgiebig gefeiert. Dazu gab es viel Musik, Liedvorträge, Tanzvorführungen und auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz.