Grenzach-Wyhlen Stabübergabe nach 13 Jahren

Rolf Rombach
Der neue Vorstand des Musikvereins Wyhlen mit der ehemaligen Vorsitzenden (v. l.): Christine Issler (1. Vorsitzende), Patrick Felber (Kasse), Sabine Gampp (bisherige Vorsitzende), Dirk Joos (2. Vorsitzender) und Annika Bahner (Schriftführerin). Foto: Rolf Rombach

Hauptversammlung: Wahlen beim Musikverein Wyhlen / Zusammenarbeit mit MV Grenzach ausbauen

Nach 13 Jahren stand am Samstag bei der Mitgliederversammlung des Musikvereins Wyhlen dessen bisherige erste Vorsitzende Sabine Gampp nicht mehr zur Wiederwahl. Einstimmig wurde Christine Issler als Nachfolgerin gewählt. Patrick Felber folgt auf Renate Sammet-Grether, die nach zwölf Jahren ihr Amt als Kassiererin abgab.

Von Rolf Rombach

Grenzach-Wyhlen. Bürgermeister-Stellvertreterin Annette Grether freute sich, als Wahlleiterin schon eine Namensliste bekommen zu haben. Entsprechend zügig wurden alle Posten im Amt bestätigt oder neu besetzt. „Ich muss in große Fußstapfen treten. Aber ich weiß um die Unterstützung durch Sabine“, bekannte Christine Issler zum Schluss der Versammlung.

Gleich in mehrerer Hinsicht läutet die 179. Mitgliederversammlung ein Jahr der Veränderung ein. Nach drei Jahren im Corona-Schatten soll 2023 wieder zurück zur Normalität führen. Dazu folgt vermutlich im März die Neubesetzung der Dirigentenstelle, welche nach dem Abschied von Edgar Kaiser im vergangenen März vakant blieb. Sabine Gampp dankte Vize-Dirigent Claudio Pasta für seinen „außerordentlichen Einsatz“ sowohl bei den Aktiven als auch im Nachwuchsorchester.

Rückblick

Nach 36 Terminen 2021 fanden 2022 schon wieder 57 Anlässe statt. 37 Proben bereiteten auf die elf musikalischen Auftritte vor, welche alle in der Doppelgemeinde stattfanden. Mit Übergangsdirigent Viktor Severjanovas fand das erste „Open-Air-Konzert“ im Juli in den Montagsmatten statt, mit Verbandsdirigent Gordon Hein wurde das Projekt „Jahresfeier“ umgesetzt, zu dem sich auch fünf Musiker aus Grenzach fanden. Gemeinsam spielten beide Vereine an Heiligabend an der „Himmelspforte“ und dem Emilienpark. „Ein großer Zugewinn für die Musik wird sein, wenn sich die beiden Musikvereine Grenzach und Wyhlen in diesem Jahr gemeinsam zusammensetzen und Konzepte zur weiteren Zusammenarbeit ausarbeiten“, blickte Gampp auf 2023.

Ausblick

Die nächsten Auftritte starten bereits in dieser Woche mit den Wyhlener Zunftabenden und bleiben närrisch mit dem Hemliglunki, Sonntagsumzug und dem Fasnachtsfeuer. Zudem sind Einladungen befreundeter Vereine eingegangen, die musikalisch besucht werden sollen.

Erfolge

Trotz Pandemie konnten zwei Mitglieder das BDB-Leistungsabzeichen ablegen. Nathan Boeddrich erwarb am Schlagzeug das Abzeichen in Bronze. Leonessa Meola (Querflöte) absolvierte die Silber-Prüfung.

Jugendarbeit

Zwölf Kinder und Jugendliche werden derzeit von sieben Ausbildern an fünf Instrumenten ausgebildet. Das Ausbildungsorchester startete 2022 mit drei Mitgliedern und musiziert nun seit dem Sommer gemeinsam mit dem MV Grenzach.

Finanzen

Renate Sammet-Grether konnte dank verschiedener Bewirtungen einen Zuwachs in der Kasse vermelden. Einen besonderen Dank richtete sie an die verschiedenen Spender, die den Verein mit insgesamt rund 6600 Euro bedachten.

Wahlen

Stellvertreter der neuen Vorsitzenden Christine Issler bleibt Dirk Joos. Annika Bahner (Schriftführerin), Ralf Weihs (Beisitzer Aktive), Bärbel Kleissner (Beisitzerin Fördermitglieder) sowie die Bereichsleiter wurden im Amt bestätigt. Neue Jugendvertreterin ist Leonessa Meola (für Juliana Winkler). Sabine Gampp ist künftig zuständig für Werbung und Sponsoring (für Patrick Felber).

Ehrungen

Es wurden auch wieder langjährige Mitglieder geehrt.Die Auszeichnung für zehnjährige Mitgliedschaft erhielten Paula Senft, Alexander Winkler (beide noch aus dem Jahr 2022), Christine Issler und Loreen Pairan. Daniel Schuster ist seit 15 Jahren aktiv.

Mitglieder: 634 (-18), davon 50 Aktivmusiker (-3)

Kontakt: Vorsitzende: Christine Issler, vorstand@musikverein-wyhlen.de

Jugendvertretung: Leonessa Meola, E-Mail: jugendvertreter@musikverein-wyhlen.de

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading