Grenzach-Wyhlen Sträuße duften

Maria Deschler (2. von links) hat wieder mit ihren Helferinnen Kräutersträuße für Maria Himmelfahrt gebunden. Foto: Vollmar Foto: Die Oberbadische

Grenzach-Wyhlen (mv). Die katholischen Gläubigen feiern heute das Hochfest Maria Himmelfahrt und erinnern damit an die legendäre Grabesöffnung Mariens. Maria Himmelfahrt ist zugleich das älteste bekannte Marienfest.

Der Legende nach wurden bei der Grabesöffnung Mariens statt des Leichnams der Gottesmutter Rosen und Lilien gefunden. Vor dem Grab sollen die Lieblingskräuter Marias gewachsen sein. Aus diesem Grund findet am heutigen Hochfest Maria Himmelfahrt auch die traditionelle Kräutersegnung durch Pfarrer Uwe Schrempp in der Wallfahrtskapelle Maria im Buchs in Wyhlen im Rahmen eines Gottesdienstes, der um 18.30 Uhr beginnt, statt.

Gesammelt wurden die Kräuter einige Tage zuvor von Maria Deschler und Bärbel Eckert, die sich seit Jahren um das Hochfest Maria Himmelfahrt verdient machen. Gemeinsam mit zahlreichen Frauen aus der Pfarrgemeinde haben sie die Kräuter und Wildblumen zu bunten, wohlriechenden Kräutersträußchen zusammengebunden, damit diese während des Hochfestes in der Wallfahrtskapelle gesegnet werden können. Danach können die gesegneten Kräutersträußchen gegen eine Spende erworben werden, wie Maria Deschler mitteilte.

Hoffnung auf gut besuchtes Hochfest

Nach Auskunft von Deschler hofft sie heute Abend auf ein gut besuchtes Hochfest. Gleichzeitig versprach sie jedem Gottesdienstbesucher dem Anlass entsprechend ein kleines Präsent. Nach dem Gottesdienst lädt der Bauförderverein der Pfarrgemeinde St. Georg Wyhlen zu einem Apéro ein.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Coronavirus in China

In China breitet sich das Coronavirus weiter aus. Infektionen werden auch aus anderen Ländern gemeldet. Beeinflusst dies Ihr Reiseverhalten?

Ergebnis anzeigen
loading