Grenzach-Wyhlen Telekom buddelt

Die Deutsche Telekom baut in den kommenden Wochen das Breitbandnetz in Wyhlen aus. Foto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Grenzach-Wyhlen. Die Deutsche Telekom beabsichtigt in Wyhlen das Breitbandnetz auszubauen. So werden im Römerweg, Salinenweg bis zur Einmündung in die Alemannenstraße, an der Süd-Ost Ecke Rheinstraße – Alemannenstraße, im Gehweg der nördlichen Wartenbergstraße – Einmündung Geh- und Radweg sowie im Bereich Rheinfelder Straße an der Einmündung zur Straße Im Baumgarten und im Gehweg Im Baumgarten bis zum Rathaus Nr. 21 Grabarbeiten notwendig.

An verschiedenen Orten mit punktuellen Öffnungen – in der Regel im Gehweg – im Ortsgebiet werden Kabel in vorhandene Rohre eingezogen. Dies betrifft die Alemannenstraße, Kraftwerkstraße, Solvaystraße, Rheinfelder Straße, Kirchstraße und Klosterstraße.

Montagegruben müssen in der Kraftwerkstraße 14, Römerweg 5, Rheinfelder Straße 23 und Kirchstraße 3 hergestellt werden. Hierbei wird - ebenfalls in der Regel im Gehweg – ein Loch gegraben und nach Montage wieder verfüllt.

Es ist mit verkehrsregelnden Maßnahmen und verschiedenen Sperrungen von Gehwegen und Straßenteilen zu rechnen, wobei der Verkehr wie Fußgänger, Rad- und Autofahrer jeweils berücksichtigt werden.

Die Straße Im Baumgarten wird ein Tag lang in der Zeit zwischen dem 13. bis 17. August vollständig gesperrt sein. Der Notfalldienst ist geregelt. Anwohner werden gebeten, diese Sperrung in ihre Planung miteinzubeziehen und bei Bedarf ihre Fahrzeuge außerhalb der Straße Im Baumgarten abzustellen. Ein Anfahren der Grundstücke ist an diesem Tag nicht möglich. Die betroffenen Anwohner werden rechtzeitig über die Maßnahme informiert.

Die gesamten Arbeiten sind in der Zeit bis voraussichtlich Mitte Oktober eingeplant, wobei zunächst die Grabarbeiten und anschließend die Kabelzugarbeiten durchgeführt werden.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading