Grenzach-Wyhlen Touristinfo startet motiviert wieder

Bei strahlendem Sonnenschein präsentierten (von links) Wirtschaftsförderin Silke D’Aubert, Hotelchefin Katrin Scheibner und Mitarbeiterin Michelle Lentzy die neuen Flugblätter der Tourist-Info Grenzach-Wyhlen.Foto: Rolf Rombach Foto: Die Oberbadische

Von Rolf Rombach

Grenzach-Wyhlen. Nach der Corona-Pause hat nun pünktlich zum Start der Pfingstferien die Tourist-Information von Grenzach-Wyhlen im Hotel Villetta wieder geöffnet. Mit neuem Informationsmaterial und gewachsenem Erfahrungsschatz ist das Team um Hotel-Chefin Katrin Scheibner für Gäste der Gemeinde als auch Einheimische von Montag bis Freitag hilfsbereit.

Neue Empfehlungshöhepunkte ab diesem Jahr sind zwei Strecken entlang des Hoch- und Oberrheins. Der badische Weinradweg startet am Bahnhof Grenzach und führt über acht Etappen rund 460 Kilometer bis nach Weinheim an der Bergstraße. Seit April hängen bereits die roten Hinweisschilder entlang der Strecke, die an der Römervilla und der Zehnttrotte vorbeiführt. Die erste Etappe endet nach 78 Kilometern in Schallstadt, von wo man mit der Regionalbahn zurück an den Hochrhein fahren kann. Über eine Handy-App und das Internet gibt es weitere Informationen zum Streckenverlauf.

Neu beworben wird ebenfalls der Wanderweg im Rahmen der IBA Basel. Die „Rheinliebe“-Strecke ist gekennzeichnet mit einer türkisfarbenen Bildmarke aus herzförmig angeordneten Punkten und verläuft trinational beidseits des Rheins zwischen Bad Säckingen und Weil am Rhein.

Konzept hat sich bewährt

Nachdem vor der Eröffnung der Tourist-Info diesbezüglich keine relevanten Besucherzahlen auf den Rathäusern erfasst wurden, konnten bereits im ersten Jahr fast 150 Kontakte im Hotel Villetta notiert werden, wie Wirtschaftsförderin D’Aubert und Scheibner ausführten. Bis zur Schließung des Info-Portals kamen von Januar bis zum 12. März 39 Anfragen. Überraschend viele Geschäftsreisende erkundigten sich, welche Freiluftaktivitäten ohne Auto in der näheren Umgebung möglich seien. Neben Auswärtigen kamen auch Grenzach-Wyhlener vorbei, um sich, zum Teil für Ferienwohnungen, mit Material einzudecken.

Café lädt ein

Neu ist im Hotel Villetta das Hinterhof-Café, wo man sich von 12 bis 18 Uhr unter dem schattigen Vordach informieren und von bisherigen Touren erholen kann. Um die Gäste besser beraten zu können, nutzte das Villetta-Team kürzlich die Gelegenheit für eine 18 Kilometer lange Selbsterkundung der Gegend mit dem Rad. Zudem soll demnächst noch mehr touristische Werbung in sozialen Medien folgen.

Hoffnung auf mehr Gäste

Wirtschaftsförderin D’Aubert verbindet mit dem Weinwanderweg Hoffnungen auf steigende Übernachtungszahlen in der Doppelgemeinde für die 23 angemeldeten Hotels, Gästezimmer und Ferienwohnungen. „Noch offen ist der Termin der offiziellen Einweihung durch das Land Baden-Württemberg“, kündigte D’Aubert Besuch aus der Landeshauptstadt an.

Weitere Informationen: Öffnungszeiten: Montag bis Freitag zwischen 9 und 12 sowie ab 14 bis 17 Uhr, mittwochnachmittags ist geschlossen.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Auf gepackten Koffern

Deutschland hat die weltweite Covid-19-Reisewarnung seit dem 15. Juni für die meisten europäischen Staaten aufgehoben. Damit kann der Sommerurlaub doch noch im Ausland stattfinden. Wo werden Sie Ihre Sommerferien verbringen?

Ergebnis anzeigen
loading