Grenzach-Wyhlen Unterrichtsausfall ist dramatisch

Tim Nagengast
Die Realschule befindet sich unter dem gleichen Dach wie das Lise-Meitner-Gymnasium. Archivfoto: Rolf Rombach Foto: tn

Grenzach-Wyhlen (tn). Der von Elternseite beklagte massive Ausfall von Unterricht an der Realschule Grenzach-Wyhlen zieht politische Kreise. Am Dienstag, 30. November, steht das Thema auf der Tagesordnung der öffentlichen Gemeinderatssitzung. Grundlage dafür ist ein Antrag der FDP-Gemeinderatsfraktion vom 5. Oktober. Die Freidemokraten berichten darin über Klagen von Eltern aufgrund erheblichen Unterrichtsausfalls. Unter anderem habe die Schulleitung bereits in der ersten Woche nach den Ferien 80 Stunden ausgleichen müssen. Die FDP schreibt: "Dieser geschilderte Zustand ist für alle Schüler eine nicht tragbare Situation. Nach nunmehr
über 18 Monaten Unterricht unter Corona-Bedingungen mit Fernunterricht, Wechselunterricht oder Schulschließung, kann eine weitere Lücke an Schulbildung nicht akzeptiert werden."

Wie den Sitzungsvorlagen zu entnehmen ist, ist die Lehrerversorgung an der Realschule im Bereich der Naturwissenschaften Mathematik, Chemie und Physik dramatisch. Wörtlich heißt es: „Der Ausfall betrifft alle Fächer mit einem Schwerpunkt auf den naturwissenschaftlichen Fächern Chemie, Physik und Mathematik. Die Ursachen hierfür liegen einerseits daran, dass bereits vor den Sommerferien 2021 zwei angekündigte Schwangerschaften dazu geführt haben, dass ohne diese Deputate geplant werden musste. Diese Stellen können für die Zeit der Schwangerschaft/Mutterschutz nicht eins zu eins ersetzt werden. Die Schulleitung musste daraufhin also fast ohne Krankheitsvertretungsreserven in das Schuljahr 2021/2022 starten. Andererseits kam kurz vor Unterrichtsbeginn eine weitere Schwangerschaft im Kollegium sowie ein krankheitsbedingter Ausfall hinzu, so dass weitere zwei Deputate im Umfang von insgesamt 54 Wochenstunden weggefallen sind, ohne dass es noch Ausweichmöglichkeiten gegeben hat. Sprich: Diese 54 Wochenstunden fallen aufgrund der Personalversorgung aus und führen zu massivem Unterrichtsausfall auf Seiten der Schülerinnen und Schüler. In der Folge müssen zum Beispiel Fächer wie Ethik oder Sport entfallen, um den Basisunterricht im Fach Mathematik sicherstellen zu können. Das Thema AGs und weitere Schulangebote werden an dieser Stelle ausgeklammert.“

Die Gemeinde und der Gemeinderat wollen nun ein Signal aussenden und darauf hinweisen, dass die Situation an der Realschule so nicht hingenommen werden dürfe.

Weitere Informationen: Die öffentliche Sitzung des Gemeinderates findet am 30. November ab 19.30 Uhr im Haus der Begegnung statt. Auf der Tagesordnung steht unter anderem auch die Ehrung von Heinz Intveen für 50-jährige Mitgliedschaft im Gemeinderat im Namen des Städtetags Baden-Württemberg.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Impfung

Was halten Sie von den Forderungen nach einer allgemeinen Corona-Impfpflicht?
Ergebnis anzeigen
loading