Grenzach-Wyhlen Wyhlener Fasnacht geprägt

Christian Schneider, Mario Wichmann, die Geehrte Monika Zoller sowie die 2. Vorsitzende Melanie Guhl (v.l.). Foto: Heinz Vollmar

Christian Schneider ist neuer Vorsitzender der Nasenrümpfer-Hexen. Bei der 62. Generalversammlung löste er am Freitag Mario Wichmann an der Spitze der Clique ab, der über 28 Jahre hinweg „Dreh- und Angelpunkt“, engagierter Fasnächtler und prägende Gestalt der Wyhlener Fasnacht war.

Grenzach-Wyhlen (mv). In seinem letzten Bericht als Vorsitzender verwies Mario Wichmann auf die Beeinträchtigungen durch die Corona-Pandemie.

Rückblick

Alles habe sich dadurch verändert, so auch das Cliquenleben. Ausflüge, gemeinsame Treffen sowie die beliebten Veranstaltungen der Nasenrümpfer-Hexen-Clique fielen aus.

Als einzigen Treff im Jahr 2020 nannte er die Altpapiersammlung. Erst in diesem Jahr habe man sich erneut bei dieser Gelegenheit treffen können, sowie bei einem Cliquenhock.

Mit sehr persönlichen Worten ging er auf die zahlreichen Höhepunkte während seiner 28-jährigen Tätigkeit als Vorsitzender der Clique ein. Dazu zählte er den Bau des Cliquenkellers in der Hebelschule, den Nachtumzug in Wyhlen, für den er selbst Ideengeber war, die Maskenbälle und Ausflüge sowie die zahlreichen Ehrungen, die er selbst durch die Gemeinde, die Clique und den VON (Verband Oberrheinischer Narrenzünfte) erfuhr.

Stehende Ovationen

Mit stehenden Ovationen verabschiedeten die Cliquenmitglieder ihren scheidenden Vorsitzenden und gaben ihrer Hoffnung Ausdruck, dass Mario Wichmann noch lange als Ehrenpräsident den Nasenrümpfer-Hexen mit Rat und Tat zur Seite steht.

Lobende Worte für den scheidenden Vorsitzenden fand auch Narrenmeister Ralf Gentner. Er sagte, Mario Wichmann habe mit Bravour die Nasenrümpfer-Hexen-Clique geführt und auch gegenüber der Zunftleitung bestens vertreten.

Ausblick

In Bezug auf die Fasnachtskampagne 2022 waren sich sowohl Narrenmeister Ralf Gentner als auch die Nasenrümpfer-Hexen-Clique einig, dass man etwas auf die Beine stellen will. Wörtlich sagte Ralf Gentner: „Wir wollen 2022 im Dialog mit der Gemeinde Fasnacht feiern.“ Dies gelte auch für die Zunftabende. Unterstützung gäbe es auch vom VON, der ebenfalls Bereitschaft signalisierte, die Fasnacht im kommenden Jahr stattfinden zu lassen. In welcher Form dies aufgrund der Corona-Pandemie geschehen könne, sei jedoch offen und hänge immer von den jeweiligen Corona-Vorschriften ab. Mario Wichmann fügte an: „Wir haben auch in schwierigen Zeiten immer zusammengehalten und werden das Bevorstehende auch gut überstehen.“

Geplant sind darüber hinaus eine Weihnachtsfeier, ein Sauserbummel, eine erneute Altpapiersammlung im Oktober sowie eine vorweihnachtliche Veranstaltung für Kinder.

Wahlen

1. Vorsitzender: Christian Schneider, 2. Vorsitzende: Melanie Uhl, 1. Schriftführer: Sarah Born, 2. Schriftführer: Julia Ferraro, 1. Kassiererin: Katharina Denzer, 2. Kassierer: Patrick Henninger, 1. Materialwart: Thorsten Kock, 2. Materialwart: Michael Rüde, Beisitzer: Sabine Bosch und Carsten Sauerland, Kellerwarte: Harald Mutter und Dirk Schreiner, Kassenprüfer: Steffi Lo Voi und Jaqueline Nepple

Ehrungen

Für 25-jährige Mitgliedschaft: Melanie Guhl

Für 50-jährige Mitgliedschaft: Monika Zoller

Mit einer Erinnerungs-Collage, Blumen und verschiedenen Präsenten wurde der scheidende Vorsitzende Mario Wichmann geehrt und verabschiedet.

Neuaufnahmen

Josefine Amm, Raffaela Capozolli, Daniel Müller

Nasenrümpfer-Hexen-Clique Wyhlen

Mitglieder: 45 Aktive, 180 Passivmitglieder und 13 Kinder

Kontakt per Mail bei

melanie.guhl76@gmail.com

  • Bewertung
    2

Umfrage

reg_0210_Impfung_dpa_Christoph_Soeder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hal vorgeschlagen, die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ Ende November zu beenden. Was halten Sie davon? 

Ergebnis anzeigen
loading