Kourou - Der Start einer europäischen Vega-Rakete vom Weltraumbahnhof Kourou ist misslungen. Etwa zwei Minuten nach dem Start am frühen Morgen habe es ein schwerwiegendes Problem gegeben, zitierte die französische Nachrichtenagentur AFP eine Sprecherin des Raketenbetreibers Arianespace. Die Rakete stürzte Berichten zufolge kurz nach dem Start ins Meer. Sie hätte im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate den an Bord befindlichen Erdbeobachtungssatelliten "FalconEye1" ins All bringen sollen. Der Satellit sollte hochauflösende Bilder aufnehmen und sie zurück zur Erde übertragen.