Häg-Ehrsberg Außenbereich wird hergerichtet

Markgräfler Tagblatt, 28.06.2018 17:17 Uhr

Häg-Ehrsberg (mrue). In der am Montagabend abgehaltenen Gemeinderatsitzung des Häg-Ehrsberger Ratsgremiums standen sechs Tagesordnungspunkte auf dem Programm.

Unter dem Punkt Anfragen erklärte Bürgermeister Bruno Schmidt, dass die Schäden im Ehrsberger Rathaus durch einen Wassereinbruch demnächst beseitigt werden. Einigen Räten war das Liegenlassen von Sturmholz besonders an Rund- und Wanderwegen ein Dorn im Auge. Hier sei zu beachten, dass es teilweise um Schutzgebiete gehe, die sich im Staatswald befinden. Auch am Löschwasserbehälter Rohrberg stehen noch Arbeiten an.

Für die Kinderkrippe wurde die Montage von vier Universal-Markisen zum Preis von 7600 Euro an eine Firma aus Maulburg vergeben. Hierfür waren vier Firmen zwecks Angebotsabgabe angeschrieben worden, aber nur eine hatte ein Angebot abgeben.

Im nächsten Punkt wurde die Herrichtung der Außenanlage der Kinderkrippe an eine Firma aus Schönau zum Preis von rund 105 000 Euro vergeben. Hier müssen ein Öltank ausgebaut sowie diverse Mauersteine entfernt werden. Die Mauersteine werden zum Auffüllen des Lochs benutzt, das der Öltank hinterlässt. Auf der hinteren Seite der Krippe wird zur Schule hin ein neuer Zaun errichtet. Hierfür waren vier Firmen angeschrieben worden, aber nur zwei hatten Angebote abgegeben.

Für die Lüftungsanlage in der Angenbachtalhalle wurde auf zwei Jahre ein Wartungsvertrag mit einer Firma aus Waldshut-Tiengen abgeschlossen (jährliche Kosten: 600 Euro).

 
          0