Häg-Ehrsberg Die Fasnacht hat allen gefehlt

Karl-Heinz Rümmele
Die Hinterhager Narrenzunft hofft wieder auf eine normale Fasnachtsaison. Foto: Archiv

Zur 53. Jahreshauptversammlung hatte die Hinterhager Narrenzunft ihre Mitglieder dieser Tage ins Vereinsheim des Musikvereins Rohmatt eingeladen. Oberzunftmeister Daniel Philipp blickte auf eine Zeit zurück, die mit den coronabedingten Einschränkungen nicht immer einfach war.

Von Karl-Heinz Rümmele

Häg-Ehrsberg. Zugleich aber zeigten sich die Fasnächtler auch unter Pandemiebedingungen umtriebig und einfallsreich, wie den einzelnen Berichten zu entnehmen war.

Rückblick

Schriftführerin Chiara Patuto verlas ihren Bericht, aus dem zu entnehmen war, dass man unter anderem an der Hauptversammlung der Europäischen Narrenvereinigung in Freiamt vertreten war und die Fasnachtseröffnung im kleinen Rahmen durchführte.

Mitglieder

Der Hinterhager Narrenzunft (HNZ) gehören zurzeit fast 50 Mitglieder, darunter auch der Narrensome, die Vereinigung für Nachwuchsnarren, an.

Finanzen

Aus dem Bericht des Säckelmeisters Patrick Zettler erfuhr man, dass wegen der Pandemie auch keine Einnahmen von Veranstaltungen zu Buche schlugen. Ihm wurde eine gute Kassenführung seitens der Kassenprüfer bescheinigt.

Hoffen auf Normalität

Oberzunftmeister Daniel Philipp bedauerte, dass man auch in der zurückliegenden Saison auf die Fasnacht im Ganzen wegen der Pandemie verzichten musste und man nun hoffentlich wieder in eine normale Welt einkehren kann. Auch konnte der Umbau des HNZ-Schopfes nicht in Angriff genommen werden.

Aus den einzelnen Gruppen berichteten die Beisitzer. Kurt Schneider, der Beisitzer des Zunftrates, war erfreut darüber, dass man trotz Austritt von Mitgliedern des Zunftrates nun doch auf acht Zunfträte angewachsen ist. Die Ehrungen sollen am Bunten Abend in der neuen Saison durchgeführt werden. Bürgermeister Bruno Schmidt führte die Entlastung des Gesamtvorstandes durch und sprach von einer relativ entspannten Fasnacht.

Wahlen

Danach fanden Wahlen, geleitet von Bruno Schmidt, statt. Als Zunftmeisterin wurde Carolin Rümmele in ihrem Amt für weitere zwei Jahre bestätigt. Ebenfalls wurden Säckelmeister Patrick Zettler sowie Materialwart Clemens Rümmele in ihren Ämtern bestätigt. Als Kassenrevisoren wurden Ronja Kiefer und Patrick Köpfer gewählt.

Sonstiges

Oberzunftmeister Daniel Philipp sprach über den anstehenden Umbau des HNZ-Schopfes. Zwei Wasserrohrbrüche musste man schon beheben, und auch sonst sei der Schopf in die Jahre gekommen. Da die Fasnachtssaison in den Wintermonaten stattfindet sollte man auch eine funktionierende Heizung haben und die Stromkosten werden auch immer höher. Fast alle Mitglieder waren für einen Umbau. Hier sollen in nächster Zeit Gespräche geführt werden.

Dankesworte richtete Oberzunftmeister Daniel Philipp an alle Mitglieder und die Gemeinde für die gute Zusammenarbeit.

Hinterhager Narrenzunft

Oberzunftmeister: Daniel Philipp, Tel. 07625 / 911 871

Homepage: www.hnz-online.de

  • Bewertung
    1

Umfrage

Saskia Esken

SPD-Chefin Saskia Esken hat in Sachen Benzinpreise schärfere Maßnahmen wie ein befristetes Tempolimit und Fahrverbote ins Spiel gebracht. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading