Häg-Ehrsberg Frau von Mutterkuh schwer verletzt

Symbolbild Foto: Verena Wehrle

Häg-Ehrsberg - Als am Donnerstagabend zwei Männer eine Kuhherde von der Weide zum Stall trieben, fiel ihnen auf, dass sich ein Kalb einer anderen Herde zu ihnen verirrt hatte.

Um dieses wieder zu seiner Mutter zurück zu bringen, fuhren sie es gegen 18.40 Uhr zur richtigen Weide. Zusammen mit der Herdenbesitzerin und einem weiteren Mann und einer Frau öffneten sie den Zaun.

Kuh gerät ohne Vorwarnung in Rage

Dabei näherte sich die Mutterkuh und stand zunächst ruhig daneben. Ohne Vorwarnung geriet die Kuh in Rage und griff die 69 Jahre alte Frau an, die zum Helfen mit in der Gruppe stand. Sie wurde zwischen einen Transporter und ein Auto gedrückt und dabei schwer verletzt.

Frau mit Helikopter in Klinik gebracht

Nach einem erneuten Angriffsversuch ging die Kuh mit ihrem Kalb auf die Weide zurück. Mit dem Helikopter musste die 69-Jährige in die Uni-Klinik nach Freiburg geflogen werden. Die vier anderen Personen wurden leicht verletzt, brauchten aber keine medizinische Versorgung.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading