Häg-Ehrsberg Rückblick auf aktive Fasnachtstage

Eine Szene vom bunten Abend – ob er dieses Jahr wohl stattfinden kann?  Archivfoto: Karlheinz Rümmele Foto: Markgräfler Tagblatt

Zu ihrer 51. Hauptversammlung trafen sich die Aktivmitglieder der Hinterhager Narrenzunft im Vereinsheim des Musikvereins Rohmatt unter den zurzeit herrschenden Coronabedingungen.

Häg-Ehrsberg (mrue). Hierzu begrüßte Oberzunftmeister Daniel Philipp auch einige Ehrenmitglieder sowie Gründungsmitglied Albert Beckert.

In Vertretung von Schriftführerin Eva Kiefer verlas Elvira Waßmer den Protokollbericht der letzten Hauptversammlung sowie den Tätigkeitsbericht.

Rückblick

Der Zunft gehören 14 Mitglieder bei der Geister & Räuber-Gruppe an, zwölf bei den Burgfelsenhexen, sieben beim Zunftrat, sechs bei den Burgzinnengumbern und drei bei der Husarengarde. Dazu kommen noch 19 Passivmitglieder und 13 Mitglieder im Narrensome.

Bei der Fasnachtseröffnung konnte man mit Max Rümmele als „Max der I. vom Ehrsberg“ einen Burgvogt präsentieren.

Am „Schmutzige Dunschdig“ wurden Kindergarten und Schule besucht, am Abend fand die Machtübernahme mit Glunkiumzug und Glunkiball statt. Der bunte Abend war ein toller Erfolg, wegen Platzmangels musste man Besucher sogar nach Hause schicken. Oberzunftmeister Daniel Philipp wurde im Rahmen dieser Veranstaltung zum Ehrenoberzunftmeister ernannt.

Am Rosenmontag fand der Umzug mit anschließendem Kinderball in der Halle statt. Am Dienstag fanden die Schlüsselrückgabe vor dem Rathaus mit anschließendem Heulerumzug bis an die Halle, die Hexenverbrennung und das Wehklagen statt.

Fünf Vorstandssitzungen fanden statt, und mit Max Rümmele und Kim Rosner hatte man ein sehr gutes Burgvogtpaar gefunden.

Kassenbericht

Säckelmeister Patrick Zettler berichtete über einen positiven Kassenstand.

Oberzunftmeister Daniel Philipp berichtete über eine tolle Fasnachtsaison. Danach gaben die einzelnen Gruppenbeisitzer ihre Berichte ab.

Wahlen

Bei den Teilneuwahlen mussten Zunftmeister, Säckelmeister und Materialverwalter gewählt werden. Hier bekamen die bisherigen Amtsinhaber, Zunftmeisterin Carolin Rümmele, Säckelmeister Patrick Zettler und Materialverwalter Clemens Rümmele, wieder das Vertrauen der Mitglieder geschenkt.

Somit setzt sich das Präsidium folgendermaßen zusammen: Oberzunftmeister Daniel Philipp, Zunftmeisterin Carolin Rümmele, Säckelmeister Patrick Zettler, Schriftführerin Eva Kiefer, Zeremonienmeister Claudio Patuto, Requisitenverwalterin Melanie Seger, Materialverwalter Clemens Rümmele und die Beisitzer Daniel Köpfer, Kurt Schneider, Stefanie Pflug, Katja Faller und Selina Rümmele. Kassenprüfer sind Manuel Faller und Tobias Steinebrunner.

Ausblick

Wie man die kommende Fasnacht ausrichten wird, steht noch in den Sternen. Ein Ausflug soll stattfinden, außerdem sind diverse Arbeiten am HNZ-Schopf zu erledigten.

Dankesworte

Bürgermeister Bruno Schmidt bedankte sich namens der Geeinde bei der Zunft für die gelungene Saison. Er sprach auch die kommende Saison an, die entweder nur mit Beschränkungen stattfinde oder ganz abzusagen sei.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading