Häg-Ehrsberg Schutzmasken für die Feuerwehr

Die beiden Kommandanten Ottmar Schäuble (links) und Jürgen Rümmele mit den von den Landfrauen gespendeten Mundschutzmasken. Foto: M. Rümmele Foto: Markgräfler Tagblatt

Häg-Ehrsberg (mrue). In der derzeitigen Corona-Pandemie ist es bisweilen schwierig, Schutzmasken sowie Desinfektionsmittel zu bekommen. Deshalb entschlossen sich die Häg-Ehrsberger Landfrauen dazu, für die Feuerwehr Häg-Ehrsberg 50 Mundschutzmasken zu nähen.

Die beiden Kommandanten Ottmar Schäuble und Jürgen Rümmele nahmen kürzlich die Spende entgegen und bedankten sich im Namen aller Wehrmitglieder beim Landfrauenverein.

Zusammen mit dem Landfrauenverein wollte die Feuerwehr einen Kurs zur Brandschutzerziehung und zur Ersten Hilfe durchführen, der aber wegen der Coronakrise bis auf Weiteres verschoben wird.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Peter Altmaier

Angesichts zunehmender Coronavirus-Neuinfektionen plädiert Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für härtere Strafen bei Verstößen gegen die Corona-Regeln. „Wer andere absichtlich gefährdet, muss damit rechnen, dass dies für ihn gravierende Folgen hat“, sagte Altmaier der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Teilen Sie seine Ansicht?

Ergebnis anzeigen
loading