Handball Bittere Niederlage

SB-Import-Eidos
Maria Winzer (HSG Dreiland) gelangen zehn Tore. Foto: Grant Hubbs

Allensbach (mhu). Auch das achte Saisonspiel brachte für die Handballerinnen der HSG Dreiland nicht die erträumte Wende. Das Rückspiel bei der Reserve des SV Allensbach verloren die Weilerinnen mit 21:22 (9:12), lagen bereits mit acht Treffern im Rückstand. Doch eine furiose Aufholjagd wurde am Ende nicht belohnt.

Von Beginn an musste die Mannschaft von Alexander Ernst wie so oft in dieser Saison einem Rückstand hinterherlaufen. Nur in der 26. Minute gelang Nathalie Herzog einmal der zwischenzeitlichen Ausgleich zum 9:9 für die HSGlerinnen. Ansonsten gab es für die Dreiland-Handballerinnen vor den Pforten Konstanz nichts zu holen.

Noch in der ersten Halbzeit stellten die Gastgeberinnen den Abstand wieder auf drei Treffer, um dann in den zweiten 30 Minuten den Vorsprung kontinuierlich auszubauen. Zehn Minuten vor dem Abpfiff lag Allensbach dann sogar mit acht Treffern in Front. Was dann folgte, war eine unglaubliche Aufholjagd der Gäste. Sieben Tore in Folge brachte die HSG auf 21:22 heran. Doch der Treffer von Nathalie Herzog in der 59. Minute sollte das letzte Tor der Partie sein. In der Schlussminute wollte auf beiden Seiten kein Treffer mehr fallen.

Umfrage

Ölförderung in Russland

Die Europäische Union plant ein Erdöl-Embargo gegen Russland. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading