Handball Da ist noch Luft nach oben

Verbissen: Jonas Mächler (Gossau, links) versucht den Neu-Basler Dennis Krause am Wurf zu hindern. Foto: Grant Hubbs Foto: Die Oberbadische

Nach einer dramatischen Schlussphase hat Aufsteiger RTV Basel zum Saisonstart ein 27:27 (12:15)-Remis gegen den TSV Fortitudo Gossau geholt. Dennis Krause, der Lörracher in Diensten der Hausherren, erzielte bei seiner Pflichtspielpremiere vier Treffer.

Basel (pd/mib). Am Ende wussten aber die Gastgeber nicht so recht, ob sie sich über den einen Zähler freuen oder doch eher dem einen verlorenen Punkt hinterhertrauern sollten. So lag einerseits der RTV vier Minuten vor Schluss noch mit zwei Treffern im Rückstand, an- dererseits wäre im letzten Angriff der Partie sogar noch der Sieg möglich gewesen.

Der erste Punkt ist also unter Dach und Fach, die Leistung der Basler aber durchaus ausbaufähig. So wurden doch zu viele Eigenfehler fabriziert. Weniger schön auch die schwere Knieverletzung, die sich Kreisläufer Christian Wipf in der Schlussphase zugezogen hat.

Der RTV begann nervös, lag in der ersten Halbzeit meist im Rückstand. Nach 28 Minuten war Gossau beim 14:10 schon vier Treffer voraus. Zur Pause war der Gastgeber mit 12:15 im Hintertreffen. In der zweiten Halbzeit agierte dann aber das Team von Cheftrainer Samir Sarac und Assistenzcoach Patrice Kaufmann deutlich aggressiver und engagierter.

Der RTV holte den Rückstand auf und führte seinerseits elf Minuten vor Schluss mit 23:22. Doch in der Schlussphase dann unterliefen dem RTV in entscheidenden Momenten Flüchtigkeitsfehler. Außerdem brachte Basel zwei Siebenmeter nicht im gegnerischen Tor unter.

Leistungsgerechtes Resultat

So schlug nach der Schlusssirene ein leistungsgerechtes Unentschieden zu Buche. Beiden Mannschaften hatte je eine Halbzeit lang dominiert. Auffälligste RTV-Spieler waren Top-Torschütze Rares Jurca (acht Treffer), Spielmacher Tibor Jurjevic, der linke Flügel Maurus Basler, dem laut Pressemitteilung noch mehr Bälle zu wünschen gewesen wären, sowie der litauische Nationaltorhüter Aistis Pažemeckas. Der neue Linksaufbauer Dennis Krause agierte ordentlich, trug sich viermal in die Torschützenliste ein. Der Lörracher hat laut Vereinsangaben aber sein Potenzial noch längst nicht ausgeschöpft.

Bereits am kommenden Freitag geht es mit dem Heimspiel gegen GC Amicitia Zürich (20.15 Uhr, Sporthalle Rankhof Basel) weiter.

Tore für RTV Basel: Hylkén (1), Ebi (1), Jurjevic (7/1), Basler (5), Martinez (1), Jurca (8/1), Krause (4).

Umfrage

Laschet

Die Bundestagswahl 2021 ist entschieden. Nun stehen schwierige Koalitionsverhandlungen an. Welches Regierung wünschen Sie sich? Jamaika oder eine Ampelkoalition?

Ergebnis anzeigen
loading