Handball Die Pause tat gut

Sein Einsatz ist fraglich: Jakob Tiedtke. Foto: Mirko Bähr Foto: Die Oberbadische

Steinen (mib). Das spielfreie Wochenende zuletzt hat den Landesliga-Cracks der SG Maulburg/Steinen gut getan. „Das Ganze einfach mal sacken lassen“: So war das Motto von Coach Frank Andris. Die drei Partien zuvor waren nämlich alles andere als vergnügungssteuerpflichtig. Erst das 29:30 beim direkten Abstiegskonkurrenten HSG Mimmenhausen/Mühlhofen, dann das klare 31:37 zuhause gegen Ehingen und zuletzt als negativer Höhepunkt die 21:34-Klatsche bei Schlusslicht SG Gutach/Wolfach.

Andris will trotz der schwachen Auftritte nicht gleich alles in Frage stellen. „So ein Spiel wie in Gutach gibt es immer mal. Das war eine Partie zum Vergessen. Weil es aber gegen einen direkten Konkurrenten war, hat es uns schon etwas schwerer getroffen“. Nun hofft er, dass sich so etwas nicht mehr wiederholt. „Wir müssen jetzt mal“, macht er vor dem Heimspiel am Sonntag, 17 Uhr, gegen TB Kenzingen klar. Daheim gelte es, die Herausforderung anzunehmen und die Punkte zu holen. Wenn denn am Ende der Klassenerhalt eingetütet werden soll.

Die Niederlagen zuletzt hätten „Spuren hinterlassen“, ist Andris ehrlich. Nun müsse man sich das Selbstvertrauen zurückholen. Was allerdings nicht einfach wird. Zumal es personell nicht gerade rosig aussieht. Neben den Langzeitverletzten Dominik Hess und Manuel Fritz droht auch Jakob Tiedke auszufallen. „Er konnte nicht trainieren. Wir entscheiden kurzfristig, ob es klappt.“ Weil weitere Akteure angeschlagen sind, war die Trainingsbeteiligung in diesen Tagen doch überschaubar.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    1

Newsticker

blank

Umfrage

Weihnachtsbäume

Achten Sie beim Kauf des Weihnachtsbaums darauf, ober dieser unter kontrolliert ökologischen Bedingungen kultiviert wurde?

Ergebnis anzeigen
loading