Handball Doppelmatch in Pratteln

Dennis Krause trifft mit dem RTV Basel auf Wacker Thun. Foto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Basel (pd). Im Kultur- und Sportzentrum (Kuspo) in Pratteln steigt am kommenden Samstag (19. Oktober) ein attraktives Regio-Doppelspiel. Dabei kommt es zunächst ab 18 Uhr zum Erstliga-Männerderby zwischen dem TV Pratteln NS und dem TSV Frick. Im Anschluss daran steigt das NLA-Duell zwischen dem RTV 1879 Basel und Wacker Thun. Vor Ort ist sowohl die Parkplatzsituation als auch der Zutritt zur Halle speziell und außergewöhnlich.

Im NLA-Spiel tritt der RTV, mit einem Punkt aus den ersten Spielen alles andere als optimal in die Saison gestartet und am Tabellenende platziert, als Außenseiter an. Das Team von Cheftrainer Christian Meier und Assistenzcoach Patrice Kaufmann ließ allerdings zuletzt aufsteigende Tendenz erkennen. Wacker Thun, trainiert vom langjährigen Schweizer Nationalspieler Martin Rubin, ist gespickt mit interessanten Spielern. Die Ausgangslage verspricht auf jeden Fall Hochspannung. Das Spiel wird wie gewohnt live auf „handballtv.ch“ sowie auf „RegioTVplus“ übertragen.

Im Erstliga-Duell zwischen dem kecken Aufsteiger und Heimclub TV Pratteln NS und dem TSV Frick ist alles möglich. Prattelns Trainer Mark Kuppelwieser sowie Frick-Präsident Davide Cubito sind langjährige RTV-Spieler und äußerst routiniert. In der aktuellen Rangliste der 1. Liga (Gruppe 2) figuriert Pratteln (6 Spiele/6 Punkte) auf dem fünften und Frick (5 Spiele/3 Punkte) auf dem achten und letzten Platz. Pratteln konnte die beiden letzten Spiele für sich entscheiden.

Wegen der Aufbauarbeiten zur Berufsschau steht beim Kuspo Pratteln der offizielle Parkplatz nicht zur Verfügung, die nächste größere Parkfläche befindet sich beim Schulhaus Grossmatt (Zufahrt via Schlossstrasse). Zudem ist der Zugang zur Halle nur via Seiteneingang an der Grossmattstrasse (Nordseite der Halle) möglich. Es wird um frühzeitiges Erscheinen gebeten, und es empfiehlt sich, wenn möglich, per Zweirad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Ladestation - Elektroauto

Ein Förderprogramm der Bundesregierung soll mehr Elektroautos auf die Straße bringen. Würden Sie sich ein solches Fahrzeug kaufen?

Ergebnis anzeigen
loading