Handball Ein grandioser RTV schafft die Sensation

Dennis Krause (links) ist in Schaffhausen der überragende Mann des RTV Basel gewesen. Foto: Grant Hubbs

Schaffhausen - Ein historischer Abend aus Sicht der Gäste: Die NLA-Handballer des RTV 1879 Basel haben zum Auftakt der Meisterplayoffs ihr Auswärtsspiel beim Qualifikationssieger und Ligakrösus Kadetten Schaffhausen sensationell mit 34:32 (16:21) gewonnen und gehen in der Serie mit 1:0 in Führung.

Die Basler zeigten eine beeindruckend starke Leistung und bescherten dem Meisterschaftsfavoriten vom Rheinfall einen Reinfall.

Das zweite Spiel in Basel steigt am heutigen Gründonnerstag (20:15 Uhr, Rankhof). Keiner bei den Gästen hatte zu hoffen gewagt, dem haushohen Favoriten ein Bein zu stellen. Doch das Wunder geschah und die Basler gewannen ihr erstes Titel-Playoffspiel in der Vereinsgeschichte.

Motiviert, unbekümmert und selbstbewusst begann der RTV die Partie. In der Startviertelstunde agierten die Jungs von Cheftrainer Samir Sarac ebenbürtig, führten in der 12.

Ohne den verletzten Maurus Basler und den starken Aufbauspieler Bruno Kozina (Vaterfreuden) verlor der RTV dann aber kurzzeitig etwas die Konzentration, vergab mehrere hochkarätige Chancen und der nominell überlegene Gegner nützte die Schwächephase innert fünf Minuten gnadenlos zu einer 10:8-Führung nach 16 Minuten aus.

In der Folge gelang es den Kadetten, gespickt mit diversen Nationalspielern aus mehreren Ländern, die Partie zunehmend besser zu kontrollieren und gingen mit einer 21:16-Führung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit folgte dann die unglaubliche Wende. Der Außenseiter aus Basel holte dank einer hervorragenden Abwehr-Arbeit Treffer um Treffer auf, wurde immer selbstbewusster. Nach 42 Minuten gelang den Gästen beim 23:23 wieder der Ausgleich.

Vier Minuten später führte der RTV 26:25 und sechs Minuten vor dem Ende sogar 33:28 (54.). In der dramatischen Schlussphase wurde es nochmals spannend, aber der RTV brachte den Vorsprung verdientermaßen über die Zeit. Den Schlusspunkt setzte Basels Linksaußen Basil Berger mit dem 34:32-Siegtreffer fünf Sekunden vor Schluss. Es war übrigens die erste Heimniederlage für Schaffhausen in der laufenden Saison. Überragender Einzelspieler beim Gast sowohl defensiv als auch offensiv war der siebenfache Torschütze Dennis Krause.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Sommerurlaub

Die Sommerferien werfen ihren Schatten voraus. Werden Sie dieses Jahr den Urlaub in Deutschland verbringen oder ins Ausland reisen?

Ergebnis anzeigen
loading