Handball Erfolgreicher Auswärtsauftritt

Der Lörracher Dennis Krause glänzt in der RTV-Abwehr.                                             Foto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Bern (ms). Die NLA-Handballer des RTV 1879 Basel sind definitiv auf Playoff-Kurs: die Basler gewannen Donnerstagabend das TV-Live-Spiel (Sport 1) auswärts beim Tabellensechsten BSV Bern dank einer großartigen Teamleistung verdientermaßen mit 31:29 (14:13) und haben nun acht Punkte Vorsprung auf den Abstiegsrunden-Bereich.

Die Gäste erwischten einen suboptimalen Start und lagen nach acht Minuten 3:6 und nach 13 Minuten mit 5:8 im Rückstand. In der Folge aber übernahm das RTV-Team von Cheftrainer Darijo Bagaric und Assistenzcoach Patrice Kaufmann konsequent und eindrücklich das Spieldiktat und führte seinerseits nach 23 Minuten mit 13:11 und zur Pause knapp mit 14:13.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zog der RTV innert drei Minuten auf 16:13 davon. Nach 44 Minuten betrug der Vorsprung sogar vier Tore (22:18). Danach aber schlichen sich bei den Baslern einige Flüchtigkeitsfehler ein. Bern schaffte den Anschluss und ging sechs Minuten vor Spielende sogar erstmals seit langer Zeit wieder in Führung (27:26).

Doch der RTV reagierte umgehend und eindrücklich, führte vier Minuten später mit 29:27 und sicherte sich den Sieg schließlich souverän.

Aleksander Spende erneut der beste RTV-Torschütze

Nicht zum ersten Mal überzeugte der RTV auswärts mit einer überzeugenden Teamleistung. Die Basler haben sich mittlerweile acht ihrer zwölf Punkte auswärts gesichert. Bester Torschütze war der slowenische Topskorer Aleksander Spende mit neun Treffern aus 14 Versuchen. Bestnoten verdiente sich eigentlich das ganze Team, aus dem neben Spende auch Abwehrchef Dennis Krause (7 Treffer), die beiden fünffachen Torschützen Luca Engler und Basil Berger sowie der polyvalent einsetzbare Belarusse Aliaksei Khadkevich herausragten.

Bereits heute geht es für den RTV Basel weiter. Das Heimspiel gegen den aktuellen Tabellenführer Pfadi Winterthur steht auf dem Programm. Anwurf in der Rankhofhalle ist um 17.30 Uhr. Trotz Heimrecht sehen sich die Gastgeber in der Außenseiterrolle.

Zu den NLA-Spielen sind weiterhin keine Zuschauer zugelassen. Sämtliche Meisterschaftsspiele sind jedoch live im Internet auf www.handballtv.ch zu sehen. Darüber hinaus werden die RTV-Heimspiele zudem auf dem Nordwestschweizer Privat-TV-Sender regioTVplus, der auch gesamtschweizerisch via SwisscomTV, Kanal 162, empfangbar ist, übertragen.

Am 14. März 2021 ist Landtagswahl in BW. Mehr wissen. Klug wählen. Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Mund-Nasen-Bedeckung

Die Bund- und Länderchefs haben am Mittwoch einen Stufenplan mit Öffnungsperspektive für Einzelhandel, Gastronomie und Kultur beschlossen, der regelt wann und wo weitere Schritte raus aus dem Lockdown möglich sind. Wie beurteilen Sie das neue Regelwerk?

Ergebnis anzeigen
loading