Handball Herzog muss 15 Minuten in den Kasten

Hilft im HSG-Gehäuse aus: Nathalie Herzog. Foto: Mirko Bähr Foto: Die Oberbadische

Dornstetten (mib). Auch wenn es für die Südbadenliga-Frauen der HSG Dreiland bereits die dritte Niederlage im sechsten Spiel gegeben hat, so war Trainer Christian Weber alles andere als enttäuscht. Im Gegenteil. Trotz einiger Unwägbarkeiten war der Gast dem Tabellenführer SG Dornstetten zumindest eine Halbzeit dicht auf den Fersen. Am Ende schlug eine 23:29 (12:14)-Niederlage zu Buche.

Die HSG musste in der Riedsteighalle gleich auf drei Feldspielerinnen verzichten. Jana Darius, Svenja Friedlin und Ana Bojic fehlten verletzungs- oder krankheitsbedingt. Außerdem reiste der Gast auch nur mit einer Keeperin an. Ausgerechnet dann zog sich Ena Brisevac nach zehn Minuten eine Verletzung zu. Die Torhüterin musste runter und getaped werden. Rund eine Viertelstunde lang vertrat sie Nathalie Herzog im Kasten. „Das war der absolute Super-Gau, aber Nathalie hat das richtig gut gemacht“, so Weber. Dann konnte Brisevac wieder mitmischen.

Während die Defensive vor allem in Halbzeit eins wieder stabil stand, war die Problemzone diesmal der Angriff. „Wir haben viele Fehlwürfe gehabt. Das will ich aber nicht auf die harzfreien Bälle schieben. Es war einfach auch viel Pech dabei“, stellte Weber fest. Das Rumpfteam lag zur Pause nur mit 12:14 im Hintertreffen.

„Eigentlich wollten wir da weitermachen, wo wir aufgehört hatten. Das haben wir aber nicht geschafft. Wir haben vielmehr die ersten zehn Minuten verpennt und damit das Spiel aus der Hand gegeben“, erklärte der HSG-Trainer. Beim Stand von 14:22 gab es dann die Auszeit.

Weber macht seiner Equipe trotz der Niederlage ein „großes Kompliment.“ Man habe den Spitzenreiter weiter beschäftigt und habe immer weiter gekämpft. „Die Teamleistung hat gepasst. Die Moral war super. Jede Spielerin hat auf einer ungewohnten Position ausgeholfen. Ich überzeugt, dass wir, wenn wir komplett sind, Dornstetten zuhause schlagen werden.“

Tore für die HSG Dreiland: Huber 5/2, Knössel 1, Winzer 1, Tepel 1, Idelmann 2, Wollschläger 1, Herzog 4, Milenkovic 5, Jelena Brisevac 3.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Ladestation - Elektroauto

Ein Förderprogramm der Bundesregierung soll mehr Elektroautos auf die Straße bringen. Würden Sie sich ein solches Fahrzeug kaufen?

Ergebnis anzeigen
loading