Handball Krise bei der HSG

SB-Import-Eidos
Jan Knössel trifft acht Mal für die HSG Dreiland, kann die Niederlage damit aber nicht verhindern. Foto: Hundt

Ringsheim (mhu). Mit leeren Händen kehrten die Herren der HSG Dreiland am Sonntag vom Auswärtsspiel beim TuS Ringsheim zurück. Die Mannschaft von Cheftrainer Bruno Kempf verlor unglücklich mit 30:32. Nach der Niederlage im Lokalderby am vergangenen Wochenende gegen die SG Maulburg/Steinen, war die Pleite in Ringsheim bereits die zweite Niederlage in Folge für die Handballer aus dem Dreiländereck.

Bis zur 47. Minute lagen die Gäste immer in Führung. doch dann riss der Faden vollständig. „In der ersten Halbzeit hätten wir uns viel früher absetzen müssen. Stattdessen aber passen wir uns deren Niveau an“, haderte Teamsprecher Nils Haunschild mit den eigenen Unzulänglichkeiten. „Wir spielen vielleicht nur 30 Minuten Handball. Ich weiß nicht, warum wir es nicht schaffen, die Konzentration aufrecht zu erhalten. Jetzt müssen wir schauen, dass wir das nächste Heimspiel erfolgreich gestalten.“

Tore für die HSG Dreiland: Knössel (8), Welte (5), Schamberger (4), Hopp (4), Weber (2), Ludwig (2), Haunschild (2), Palasz (1), Himmel (1), Conrads (1).

  • Bewertung
    0

Umfrage

Zeichen

Die Fußball-WM in Katar sorgt für wenig Begeisterung. Sind Sie schon im Fußballfieber?

Ergebnis anzeigen
loading