Handball Ligaverbleib nach personellem Umbruch das Ziel

So präsentiert sich der RTV 1879 Basel in der Spielzeit 20/21, hintere Reihe, von links: Björn Buob, Aliaksei Khadkevich, Florian Schärer, Jannis Voskamp, Siyananth Karthigaikumar, Maurus Basler, Meinrad Stöcklin (Kommunikation). Mittlere Reihe, von links: Sven Lüdin (Präsident), Tom Ryhiner (Vorstand), Oliver Haevel (Vorstand/Teammanager), Ismael Bela Esono Mangue, Dennis Krause, Aleksander Spende, Artur Karvatski, Luca Engler, Mirjam Dill (Physiotherapeutin Vitaliscenter), Dr. Erman H. Küçük (Chiropraktiker), Yannick Weller (Athletiktrainer). Vordere Reihe, von links: Darijo Bagaric (Trainer), Igor Stamenov, Yasin Kühner, André Willimann, Maxime Klauser, Basil Berger, Patrice Kaufmann (Assistenztrainer).                               Foto: www.christophlaeser.ch Foto: Die Oberbadische

Basel (pd). Mit dem Auswärtsspiel beim TV Endingen starten die Handballer des RTV Basel am heutigen Mittwoch in die neue Saison 2020/21 der Nationalliga A.

Das erste Heimspiel unter Corona-Bedingungen folgt dann am kommenden Samstag, 5. September, gegen den amtierenden Schweizermeister und Ligakrösus Kadetten Schaffhausen (Anwurf 19 Uhr, Sporthalle Rankhof, Basel). Sämtliche Spiele werden übrigens live auf „www.handballtv.ch“ übertragen, die RTV-Heimspiele sind zudem auf dem Privat-TV-Sender „regioTVplus live“ in der Nordwestschweiz sowie auf dem gleichen Sender für die ganze Schweiz via SwisscomTV (Kanal 162) zu sehen.

Der RTV steigt mit einer personell deutlich veränderten Mannschaft in die neue Saison ein. Der alte und neue Cheftrainer Darijo Bagaric hatte in der intensiven Vorbereitungsphase die anspruchsvolle Aufgabe, insgesamt sieben neue Spieler in das Mannschaftsgefüge zu integrieren. Es sind die beiden weißrussischen Nationalspieler Aliaksei Khadkevich (26) und Artur Karvatski (24), Kreisläufer Ismael Bela Esono Mangue (Spanien), Torhüter Yasin Kühner (TV Birsfelden/NLB) sowie erstmals seit vielen Jahren mehrere eigene Junioren.

Der Aspekt mit den eigenen Junioren, die zum Kader der ersten Mannschaft gehören, ist ein Beweis dafür, dass beim RTV die gute Nachwuchsarbeit der letzten Jahren Früchte trägt.

Auch in der Clubleitung gab es einen veritablen Umbruch. Der neue Präsident Sven Lüdin folgte auf Alex Ebi und hat zusammen mit mehreren neuen Vorstandsmitgliedern bereits spürbar für frischen Wind im Traditionsverein gesorgt.

Offizielles Saisonziel ist wie in der vergangenen Saison auch der Ligaerhalt. Cheftrainer Darijo Bagaric zur Ausgangslage: „Das ganze Team inklusive Vorstand und Stab haben hart gearbeitet. Ich bin sehr zufrieden und davon überzeugt, dass die Mannschaft bereit ist, ihr großes Potenzial abzurufen, auch wenn wohl zu Saisonbeginn noch nicht alles zu 100 Prozent funktionieren wird.“

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading