Handball Neuer Präsident, neue Strategie

Der langjährige RTV-Spieler Sven Lüdin löst Alex Ebi an der Spitze des Vereins ab. Foto: zVg

Beim Basler Handball-Traditionsverein RTV 1879 Basel herrscht Dynamik. Es stehen die Zeichen auf Veränderung. An der 140. Generalversammlung Ende vergangener Woche erfolgte ein denkwürdiger Präsidentenwechsel.

Basel (pd). Um 19.36 Uhr wurde der langjährige RTV-Spieler Sven Lüdin am Donnerstag zum neuen Präsidenten und Nachfolger von Alex Ebi gewählt, der die Geschicke des Vereins während 18 Jahren geleitet hatte. Mit Ebi trat auch der langjährige Vizepräsident Markus Streich zurück und wurde entsprechend geehrt.

Neu im Vorstand: Lüdin, Herrmann und Truffer

Neu in den Vorstand wählten die 45 anwesenden Mitglieder den neuen Präsidenten Sven Lüdin. Neu im Vorstand sind auch Olivier Herrmann und Stefan Truffer. Den achtköpfigen Vereinsvorstand bilden somit Jürg Bichsel (bisher/Ressort Medizin), Alex Ertl (bisher/Recht), Felix Forster (bisher/Nachwuchs), Oliver Haevel (bisher/Spitzensport), Olivier Herrmann (neu/Region), Sven Lüdin (neu/Präsident und Ressort Verband), Tom Ryhiner (bisher/Ressort Events) und Stefan Truffer (neu/Wirtschaft, Kultur und Politik). Ebi wurde gebührend und mit einer „Standing ovation“ verabschiedet.

Mit der RTV-Verdienstnadel für langjährige ehrenamtliche Tätigkeiten wurden Tiziano Canonica, Markus Streich und Meinrad Stöcklin ausgezeichnet.

Tags darauf präsentierte ein Teil des neuen Vorstandes an einer gut besuchten Medienkonferenz die äußerst bemerkenswerte neue Strategie mit dem Titel „peRspekTiVe 2029“. Zudem freut man sich beim RTV über eine komplett neu konzipierte Webseite mit einem auf die vorgestellte Strategie angepassten Design. Ein weiteres Indiz für die spürbare Aufbruchstimmung im Basler Traditionsverein.

Am 2. September startet die neue NLA-Saison

Sportlich beginnt die neue Saison am Mittwoch, 2. September, mit dem Auswärtsspiel beim TV Endingen. Das erste Heimspiel steigt am Samstag, 5. September, ab 19 Uhr (Sporthalle Rankhof, Basel) gegen den Schweizer Serienmeister und Branchenleader Kadetten Schaffhausen.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading