Handball Niederlage für TVT

SB-Import-Eidos
Robin Kumpf ist der beste Werfer des TV Todtnau. Foto: Grant Hubbs

Todtnau (mhu). Es war für den TV Todtnau eine Niederlage, die sich fast wie ein Sieg angefühlt hat. Mit 29:31 unterlag die Mannschaft von Cheftrainer Felix Hodapp zwar der SG Gutach/Wolfach, zeigte dabei eine der bisher stärksten Leistungen in dieser Saison.

Entsprechend fertig waren nicht nur die Spieler des TV Todtnau, sondern auch deren Cheftrainer. „Es war ein wahnsinnig gutes Spiel auf hohem Niveau. Wir haben wirklich toll mitgehalten“, freute sich Hodapp über den Auftritt seiner Mannschaft in der Silberberghalle.

Ein besser Resultat wäre durchaus machbar gewesen, doch gerade in der ersten Halbzeit leisteten sich die Hausherren noch zu viele Konzentrationsfehler und ermöglichten so den Gästen in Führung zu gehen. „Wir haben zu viele freie Würfe verworfen. Dadurch sind wir dann in Rückstand geraten“, so der Todtnauer Coach. Aber mit einer enormen Charakterleistung und Kampfeswillen glichen die Hausherren noch bis zum Pausentee wieder aus. In der zweiten Halbzeit ging den Todtnauern dann etwas die Puste aus. „Der Kader war einfach zu dünn. So konnte ich nicht so oft durchwechseln“, haderte Hodapp ein wenig mit dem Schicksal, war aber mit der Leistung mehr als zufrieden.

Tore für den TV Todtnau: Kumpf 6, Stolzenburg 5, Oster 5, Kimmig 5, Hillger 4, Suevo 3, Steinebrunner 1.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Saskia Esken

SPD-Chefin Saskia Esken hat in Sachen Benzinpreise schärfere Maßnahmen wie ein befristetes Tempolimit und Fahrverbote ins Spiel gebracht. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading