Handball Nur Außenseiter

Cornelius Störk steht mit der SG Maulburg/Steinen vor einer hohen Hürde. Foto: Mirko Bähr

S teinen (nod). Erwartungsgemäß ist die Männer-Landesliga Süd für die SG Maulburg/Steinen kein Zuckerschlecken. Der Aufsteiger steht nach fünf Spieltagen und 2:8-Punkten im Vierzehnerfeld auf dem zwölften Tabellenplatz. Hoch hängen die Trau­­­­- ben auch morgen, wenn es in der heimischen Sporthalle in Steinen ab 20 Uhr gegen den Tabellenvierten TV St. Georgen geht.

Die Schwarzwälder sind mit 6:2-Punkten aus vier Partien exzellent gestartet. So werden wohl die Gastgeber auch vor heimischem Anhang nicht über eine Außenseiterrolle hinauskommen.

„Alle wussten, dass es in dieser Liga für uns schwer werden wird. Deshalb brechen wir auch nicht in Panik aus, wenn wir nach fünf Spielen erst 2:8-Punkte vorweisen können. Mit ein wenig Glück hätten es auch 4:6 oder 5:5 sein können“, betonte Coach Frank Andris.

Der Gegner aus dem Schwarzwald hat zwar schon drei Partien gewonnen, aber offensiv noch keine Bäume ausgerissen. Mit 120 erzielten Treffern rangiert St. Georgen im Tabellenmittelfeld, was die Torausbeute angeht. Die SG hat lediglich drei Treffer weniger erzielt. Das Problem des Aufsteigers ist nicht der Angriff, sondern die Abwehr. 134 Gegentreffer hat Maulburg/Steinen bislang kassiert, so viele wie kein anderes Team in der Liga.

Personell sieht’s für die SG wieder besser aus. Nach längerer Pause kehrt Eike Nasdala in den Maulburg/Steinener Kader zurück.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    2

Newsticker

blank

Umfrage

Ladestation - Elektroauto

Ein Förderprogramm der Bundesregierung soll mehr Elektroautos auf die Straße bringen. Würden Sie sich ein solches Fahrzeug kaufen?

Ergebnis anzeigen
loading