Handball „Nur Sieg zählt im Derby“

Nicht gerade Bäume ausgerissen haben die beiden Oberrhein-Männerklubs in der Landesliga Süd 2. Nun stehen sie sich am morgigen Samstag ab 20 Uhr in der Weiler Sporthalle an der Egerstraße im Derby gegenüber. Dabei sieht sich Gastgeber HSG Dreiland gegen den Aufsteiger und Bezirksklassenmeister TV Todtnau in der Favoritenrolle.

Von Uli Nodler

Weil am Rhein. In jeweils zwei Saisonspielen sprang für die beiden Vereine gerade einmal ein mickriges Pünktchen heraus. Den einen Zähler holte die HSG zum Saisonauftakt mit dem Unentschieden bei der HU Freiburg II. Am vergangenen Wochenende enttäuschte die HSG jedoch in heimischer Halle, verlor deutlich gegen die HG Müllheim/Neuenburg. Gänzlich ohne Punkt stehen die Todtnauer da. Vor eigenem Anhang wurden die Heimpartien gegen die SG Waldkirch/Denzlingen und HU Freiburg II deutlich verloren. Ganz schwach präsentierte sich der Aufsteiger jüngst im zweiten Saisonmatch, warf gegen die Reserve der HU Freiburg in 60 Minuten nur 13 Tore und verlor deutlich mit 13:19.

Aber auch die HSG Dreiland enttäuschte zu Hause gegen Müllheim/Neuenburg vor allem in der Abwehr. „Die ersten 25 Minuten waren von uns ganz schlecht. Wir haben das am Montag dieser Woche vor dem Training in einer Sitzung zum Thema gemacht. Die Jungs wissen jetzt, was sie im Derby besser machen müssen. Für mich zählt gegen Todtnau nur ein Sieg. Alles andere wäre enttäuschend“, erwartet Trainer Igor Bojic von seinem Team morgen zwei Punkte.

Todtnau fehlt der beste Werfer

Während HSG-Coach Igor Bojic im Derby personell nahezu aus dem Vollen schöpfen kann, plagen Todtnaus Trainer Volker Schwark enorme Probleme. Er selber muss wohl passen, ist er doch stark erkältet. „Der Corona-Test ist negativ, aber die grippalen Beschwerden sind so gravierend, dass ich wohl nicht dabei bin“, informierte er.

Schwer wiegt auch die Absenz des aktuell besten Todtnauer Torschützen Tobias Dummin, der sein Studium in Bonn angetreten hat und bis auf weiteres nicht zur Verfügung steht. „Sein Fehlen schwächt uns enorm“, sagt Schwark.

Dagegen ist bei der HSG Michael Günther wieder ins Training eingestiegen. Geht es nach Igor Bojic, wird der Leistungsträger im Derby dabei sein.

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Regeln

Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder an. Werden Sie Ihre Aktivitäten jetzt wieder verstärkt einschränken und persönliche Kontakte vermeiden?

Ergebnis anzeigen
loading