Handball Pflichtsieg für TV Todtnau erwartet

Handball
Sina Wißler (TV Todtnau) im Einsatz. Foto: Grant Hubbs

Todtnau (mhu). Die Spiele gegen die Frauen des TV Friesenheim sollen für den TV Todtnau vier sichere Punkte bringen. Am kommenden Samstag muss die Mannschaft von Cheftrainer Adrian Muser zunächst beim Tabellenletzten der Abstiegsrunde antreten. Ein Sieg ist da fest eingeplant.

Neben den Frauen der HSG Dreiland stellt der TV Friesenheim die schlechteste Mannschaft in der Relegationsrunde. „Für uns zählen in den zwei Spielen nur zwei Siege“, erklärt Muser, will den vermeintlich leichten Gegner aber auch nicht unterschätzen.

Der Cheftrainer der Todtnauer Frauen hofft außerdem ein wenig auf die Schützenhilfe der anderen Mannschaften, um vielleicht sogar noch den dritten Tabellenplatz zu erreichen – was dann auch den sicheren Klassenerhalt bedeuten kann. Sicher ist derzeit nur, dass der Tabellenfünfte und der Tabellensechste den Gang in die Landesliga antreten werden. „Daher gilt es für uns, mit einem Sieg unsere Position auf dem vierten Rang zu festigen.“

An die bisher gezeigten Leistungen in dieser Saison will Muser nun auch gegen Friesenheim anknüpfen, einfach auch nur um zu zeigen, dass man in die Liga gehört. Der Kader ist wieder vollständig, so dass die Todtnauerinnen mit einer wesentlich breiteren Bank in der Ortenau antreten, was einfach dem Spielfluss zuträglich ist und Muser mehr Optionen gibt. „Unterschätzen soll man keinen Gegner. Aber die Favoritenrolle nehmen wir in diesem Spiel gerne an.“ Die Vorbereitungen verliefen durchaus zufriedenstellend.

Umfrage

Saskia Esken

SPD-Chefin Saskia Esken hat in Sachen Benzinpreise schärfere Maßnahmen wie ein befristetes Tempolimit und Fahrverbote ins Spiel gebracht. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading