Handball Probleme im Tor und Angriff

Handball
Leonie Sigl traf zwei Mal im Spiel gegen Allensbach. Foto: Grant Hubbs

Allensbach (mhu). Nichts zu holen gab es für die Handballerinnen des Südbadenligisten TV Todtnau beim SV Allensbach II. Am Bodensee verlor die Mannschaft von Adrian Muser am Samstagnachmittag mit 22:29.

Stark ersatzgeschwächt mussten die Damen des TV Todtnau die Reise an den Boden antreten. Muser konnte nur auf acht Spielerinnen zurückgreifen. „Das war aber nicht das Problem für uns. Wir haben durchaus die Klasse, nur mit acht Spielerinnen anzutreten.“ Dass die Todtnauerinnen trotzdem als Verlierer die Halle verlassen mussten, lag vor allem an Problemen im Angriff, aber auch an Torhüterin Imke Ohlsen, die in Allensbach nicht ihren besten Tag erwischte. „Wir haben im Abwehrverbund gut gearbeitet, wurden dann aber durch erfolgreiche Torhüterparaden nicht belohnt“, so der Trainer. Während die Gäste in der Abwehr dem Gegner durchaus Probleme bereiteten, hatte die Schlussfrau bei den Würfen zu oft das Nachsehen.

„Es waren einfach viele Kleinigkeiten, die sich dann summiert haben. In der ersten Halbzeit waren wir noch gut dabei. allerdings haben wir es dann nicht geschafft, das Spiel in Griff zu bekommen. Gerade vorne haben wir zu wenig Druck auf die Abwehr ausgeübt“, zog Adrian Muser das ernüchternde Fazit.

Tore für den TV Todtnau: Wißler 9/2, Waßmer 3, Oster 3, Kwenzer 3, Steinebrunner 2, Sigl 2.

Strafminuten: Todtnau 4.

Umfrage

Saskia Esken

SPD-Chefin Saskia Esken hat in Sachen Benzinpreise schärfere Maßnahmen wie ein befristetes Tempolimit und Fahrverbote ins Spiel gebracht. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading