Handball Rückfall in alte Schemata

SB-Import-Eidos
An Torhüterin Ena Brisevac liegt es nicht, dass die HSG Dreiland erneut verliert. Foto: Grant Hubbs

Ohlsbach/Elgersweier (mhu/pd). Die SG Ohlsbach/Elgersweier hat vor heimischem Publikum eine konzentrierte Leistung gezeigt und erntete dank der starken zweiten Hälfte einen nie gefährdeten 26:24-Heimsieg gegen die HSG Dreiland.

Phasenweise zu hektisch. Abschlussschwächen. Fehlende Konzentration. Für Frauen aus dem Landkreis Lörrach war es nach dem verheißungsvollen Sieg in der Vorwoche ein Rückfall in alte Schemata. „Wir hatten einfach zu viele technische Fehler, warum auch immer“, haderte Co-Trainer Markus Knössel mit dem erneut fahrigen Spiel seiner Mannschaft.

Die Gastgeberinnen konnten ihre Führung aus der ersten Halbzeit bis zum Ende weiter ausbauen, was aber auch immer wieder durch technische Fehler der HSGlerinnen begünstigt wurde. Ena Brisevac mühte sich im Tor der HSG redlich, ihrer Mannschaft den nötigen Rückhalt zu geben.

Doch die Goalkeeperin konnte sich noch so sehr ins Zeug legen. immer wieder vergaben ihre Mitspielerinnen die Chancen auf den Ausgleich. „Vor allem in der zweiten Halbzeit haben wir es versäumt, die Chancen zu nutzen“, haderte Knössel mit der Abschlussschwäche. „Ena hat uns genug Chancen gegeben, das Ergebnis zu korrigieren“, lobte der Co-Trainer die Leistung der Torhüterin.

Von Beginn an musste die HSG einem Rückstand hinterher laufen, hatte einfach nicht die Nervenstärke, sich auch in einem ruppigen Spiel zu behaupten.

Tore für die HSG Dreiland: Wollschläger 7, Knössel 4, Herzog 4, Reisenauer 3, Göth 2, Darius 2, Winzer 1, Kokas 1

  • Bewertung
    0

Umfrage

Siegfried Russwurm

Rente mit 70 oder 42-Stunden-Woche? Wegen des Fachkräftemangels schlägt BDI-Präsident Siegfried Russwurm die Einführung der 42-Stunden-Woche für alle vor. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading