Handball Versöhnliches Ende

SB-Import-Eidos
Tina Wollschläger (weißes Trikot) traf zwölf Mal in das gegnerische Tor. Foto: Michael Hundt

Friesenheim (mhu). Zum Ende einer verkorksten Saison gab es für die Frauen der HSG Dreiland noch mal ein Erfolgserlebnis. Im Kellerderby der Abstiegsrunde der Südbadenliga beim TV Friesenheim gewann die Mannschaft von Markus Knössel mit 25:24. Erfolgreichste Werferin war wieder einmal Tina Wollschläger mit zwölf Toren.

Teilweise führten die Gäste mit sechs Toren Vorsprung, mussten aber in der Schlussphase noch hart um ihren Erfolg kämpfen. Für die Entscheidung sorgte zwölf Sekunden vor der Schlusssirene Finja Knössel mit ihrem vierten Tor an diesem Tag zu 25:23. Das Tor von Ann-Katrin Wohlschlegel war nur noch Ergebniskosmetik.

Nicht mehr mit von der Partie war Alexander Ernst. Der Cheftrainer hatte schon während der Saison signalisiert, dass er in der neuen Spielzeit nicht mehr als Trainer zur Verfügung stehen wird. Für ihn übernahm Co-Trainer Markus Knössel die Regie an der Seitenlinie.

Tore für die HSG Dreiland: Wollschläger 12/1, Knössel (4), Sautter (3), Herzog (2), Bejaoui (2), Schatz (1), Brisevac (1).

  • Bewertung
    1

Umfrage

Siegfried Russwurm

Rente mit 70 oder 42-Stunden-Woche? Wegen des Fachkräftemangels schlägt BDI-Präsident Siegfried Russwurm die Einführung der 42-Stunden-Woche für alle vor. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading