Handball Zahlreiche Veränderungen im Kader

Die Oberbadische, 16.07.2017 23:00 Uhr

Basel (mib/pd). Nach dem Abstieg in die Nationalliga B laufen beim RTV 1879 Basel die Vorbereitungen auf die Saison 2017/2018 auf Hochtouren. Die neue Runde startet im September. Der neue Cheftrainer Samir Sarac bitte am kommenden Donnerstag zum ersten Training. Bis dahin absolvieren die Spieler individuelle Einheiten.

Zahlreiche Veränderungen hat es im Spielerkader gegeben. Nicht mehr dabei sind Topskorer Bruno Kozina (neuer Verein offen), die Torhüter Sebastian Ullrich (Pforzheim, 3. Bundesliga), und Timon Steiner (Rücktritt) sowie Michael Schröder (3. Bundesliga), Max Gerbl (Kadetten Schaffhausen), Nikola Cvijetic (Kadetten Schaffhausen) sowie der Haltinger Max Dannmeyer, der sich GC Amicitia Zürich anschließt. Dannmeyer spielte bis zu den B-Junioren beim ESV Weil.

Pažemeckas, Jurjevic und Gardent sind neu dabei

Neu beim RTV sind Torhüter Aistis Pažemeckas (Litauen) sowie die Aufbauspieler Tibor Jurjevic (Kroatien) und Arthur Gardent (Frankreich). Der 29-jährige Pažemeckas ist Nationaltorhüter Litauens, absolvierte 25 Länderspiele und spielte zuletzt bei Handball Tirol in der obersten Liga Österreichs. Beim RTV unterschrieb er einen Zweijahresvertrag.

Jurjevic (28) unterschrieb in Basel für ein Jahr mit Option auf Verlängerung und ist ein klassischer Rückraum-Mitte-Spieler (Spielmacher). Er trug zuletzt das Dress von RX Nexe (Kroatien).

Gardent (19) wechselt von der zweiten Mannschaft des Weltklassevereins Paris St-Germain zum RTV und wird als Linkshänder auf der Position im rechten Rückraum für Akzente sorgen. Sein Onkel Philippe Gardent, langjähriger französischer Nationalspieler und legendärer Weltklasse-Kreisläufer, trainierte bis vor wenigen Jahren das Fanionteam in Paris mit diversen Weltstars wie Mikkel Hansen, Luc Abalo, Daniel Narcisse oder Nikola Karabatic und ist heute Trainer in Toulouse.

Weitere Neuzugänge sind laut Vereinsangaben denkbar und würden dann zu gegebener Zeit kommuniziert.

Das erste Testspiel bestreitet der RTV am Samstag, 5. August, 15 Uhr gegen SC Sélestat HB (Frankreich/2. Division). Eine erste zentrale Standortbestimmung erfolgt dann am Freitag, 25. August, wenn es in der Sporthalle Rankhof ab 15 Uhr im Cup-Wettbewerb gegen den Vize-Meister Pfadi Winterthur geht. Das erste Meisterschaftsspiel findet am Samstag, 2. September statt, dann ist ab 18 Uhr HS Biel im Rankhof zu Gast.