Hasel Cliquen-Geburtstage und Rekord-Umzug mit 60 Gruppen

Hasel (os). In Hasel ist man startklar für die Buurefasnacht (Habufa). Die Kampagne 2020 ist eine besondere, sagt man bei den Veranstaltern und Verantwortlichen in den drei örtlichen Cliquen Höhli-Teufel, Mühli-Häxe und Felldämone.

Motto

Denn man kann drei närrische Schnapszahl-Jubiläen feiern. 33 Jahre Höhli-Teufel und 22 Jahre Mühli-Häxe, das ergibt zusammen ein drittes Schnapszahl-Jubiläum, das sich auch im Motto wiederfindet. Der Wahlspruch der Hasler Buurefasnacht lautet nämlich „Häxe un Teufel zämme 55 Johr, d`Gmei 1200, isch nit wohr“. Mit letzterem Teil des Mottos tragen die Narren der Tatsache Rechnung, dass Hasel 2020 zwar 1200 Jahre erste urkundliche Erwähnung feiern könnte, dies aber nach Gemeinderatsbeschluss erst im nächsten Jahr tun will.

Das Programm

Los geht das närrische Treiben am Schmutzige Dunschdig, 27. Februar. Der Hemdglunkiumzug startet, angeführt von der Guggemusik Waieblätzer Dossenbach, um 19.11 Uhr beim Rathaus. Im Bürgersaal findet im Anschluss an den Umzug durchs Dorf der Glunkiball mit den Waieblätzer Dossenbach und den Sumpfgumber Grenzach-Wyhlen statt.

Die Tanzkapelle „Sax-Key-Band“ spielt auf.

Am Freitag, 28. Februar, geht um 20.11 Uhr der Tratschobe im Bürgersaal über die Bühne. Bürgermeister Helmut Kima wird dabei seinen Rathausschlüssel loswerden und die Buurefasnächtler inthronisieren einen Buure-Prinz oder eine Buure-Prinzessin als Kurzzeit-Regent. Das Programm wird umrahmt von der „Sax-Key-Band“.

Am Samstag, 29. Februar, beginnt um 20.11 Uhr die Partynacht, wieder im Bürgersaal mit DJ und Guggemusiken. Geplant ist der Auftritt der Schinzeguggies Bergalingen, der Vulkanspängler Merdingen, der Burgunder Rätzer Mauchen und der Zieefägge Efringen-Kirchen.

Höhepunkt der Habufa ist der Buurefasnachtsumzug am Sonntag, 1. März, um 14.11 Uhr durchs Dorf. Die Rekordzahl von 60 auswärtigen Cliquen, Zünften und Guggemusiken hat sich bereits verbindlich angemeldet, so dass der Schnapszahl-Jubiläums-Umzug der mit Abstand größte Fasnachtsumzug aller Zeiten in Hasel zu werden verspricht.

Zu den 60 Gästen kommen noch die drei örtlichen Cliquen und der Musikverein, der einem lieb gewonnenen Brauch entsprechend den Umzug musikalisch anführen wird. Bereits um 11.33 Uhr beginnen die Veranstalter mit der Bewirtung im Narrendorf beim Dorfplatz.

Der Ausklang der fünften Jahreszeit findet im gewohnten Rahmen am Montag, 2. März, statt. Ab 11.11 Uhr ist Heringessen im Bürgersaal, und um 14.11 Uhr beginnt der Kinderumzug mit anschließendem Kinder-Tratschen und Kinderball im Bürgersaal. Nach dem Verzehr des obligatrischen Herings wird am Montagnachmittag Bürgermeister Helmut Kima auch seinen Rathausschlüssel zurückerhalten. Am Samstag, 7. März, wird die Hasler Feuerwehr mit dem Scheibenfeuer die Buurefasnacht beenden.

Höhli-Teufel / Mühli-Häxe

Die Narren-Jubilare von den Höhli-Teufeln sind die zweite Clique, die sich in Hasel etabliert hat. Das war 1987, als es schon die „braven Zwerge“ gab. Das Häs entstand angelehnt an die Überlieferung in der Dorfchronik, dass in der Hasler Höhle, ganz weit unten, in der engen Spalte und Höhle zwischen den Tropfsteinen seltsam aussehende Gestalten ihr Unwesen getrieben haben. Die Fellstücke auf dem Häs sollen an Tropfsteine erinnern, die Maske an die unheimlichen Gestalten. Die 1998 gegründeten Mühli-Häxe orientieren sich ebenfalls an der Dorfgeschichte: Früher gab es am Haselbach eine Mühle - und in der trieben die blau gewandeten und mit großem Hexen-Hut daher kommenden Mühli-Häxe ihr Unwesen. Beide Jubiläumscliquen haben rund 30 aktive Mitglieder. Die 17 Jahre alte Gruppe der Felldämonen ist mit gut der Hälfte an Aktiven etwas kleiner als ihre älteren Mitstreiter-Cliquen.

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Teil-Lockdown

Glauben Sie, dass durch die Verschärfung des Teil-Lockdowns die hohen Infektionszahlen in Deutschland bald wieder sinken werden?

Ergebnis anzeigen
loading