Hasel Farbenfrohes Narrendefilee

Hasel - Über 1200 Hästräger und Musiker machten den Buurefasnachtsumzug am Sonntag zu einem Spiegelbild der Narretei.

Rekordverdächtig war am Sonntagnachmittag nicht nur die Zahl der Umzugsteilnehmer, sondern auch die Zahl der Zuschauer, die die Umzugsstrecke säumten. Bereits am Vormittag wurde das Narrendorf bevölkert.

Pünktlich um 14.11 Uhr setzte sich der Umzug beim Sportheim in Bewegung. Die vielen Gäste erlebten einen bunten Umzug, dessen Farbtupfer Teilnehmer aus der Region und darüber hinaus setzten. Sogar aus der Ortenau und Villingen waren Narren angereist. Vornweg zog, das hat Tradition in Hasel, der Mottowagen mit dem Fasnachtsprinzen Lucas I. Dahinter folgten die Jubilare Höhli-Teufel (33 Jahre) und Mühli-Häxe (22 Jahre) sowie die Fell-Dämonen. Zwischen die verschiedenen Hästräger reihten sich Guggemusiken ein, die für mächtig Stimmung sorgten. Und selbstverständlich fiel für die kleinen Besucher die eine oder andere Süßigkeit ab.

Nach dem Umzug war noch lange nicht Schluss. Teilnehmer und Zuschauer trafen sich im Narrendorf oder an den Ständen entlang der Umzugsstrecke. Dabei sorgten Guggemusiken für den sprichwörtlich guten Ton.

Heute, Montag, geht die Buurefasnacht, die mit dem Hemdglunki und dem Tratsch­obe begann, dem Ende entgegen. Zum Ausklang ist um 11 Uhr im Bürgersaal Heringessen-Essen und ab 14.11 Uhr Kinderumzug mit anschließender Kinderfasnacht.

Mehr Bilder gibt es in unserer FOTOGALERIE.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

Umfrage

Heiko Maas

Außenminister Heiko Maas hat dieser Tage gefordert, Geimpften früher als allen anderen den Besuch von Restaurants oder Kinos zu ermöglichen. Was halten Sie davon, Geimpften Vorteile einzuräumen?

Ergebnis anzeigen
loading